E-Commerce Begriffe Teil 5: Bereich Social Media

15.06.2016, 0m
Steffen Martini : Social Media Begriffe

Web 2.0 - das Mitmach-Internet. Alle sind vernetzt, zum Zweck der Kommunikation und Kooperation. Der totale Durchblick. Oder etwa doch nicht ?

Zuletzt sind die sogenannten sozialen Medien auch schon mal als „asoziale Medien“ verspottet worden – Kommentarfunktionen machen es möglich. Der „Shitstorm“ ist eines der gefürchtetsten Phänomene der digitalen Gegenwart.

Dennoch: Mit Hilfe von sozialen Medien kann man sich austauschen, etwa unter Privatpersonen oder unter Mitarbeitern. Man kommuniziert, man arbeitet und gestaltet zusammen, wobei Text, Bild und Ton verwendet werden. Man kann sich als Unternehmen mit Kunden vernetzen, zum Zweck des Marketings, der Marktforschung, des Kundensupports und -feedbacks.

Der Begriff „Social Media“ wird aber auch für die Beschreibung einer neuen Erwartungshaltung an die Kommunikation genutzt. Für den E-Commerce sind Facebook, Twitter, Instagram und Co. von entscheidender Bedeutung geworden. Sie können eine treibende Kraft für die Umsätze sein – richtig eingesetzt. Und auch hier gilt ein spezielles Vokabular, das man beherrschen sollte, wenn aus dem Web 2.0 nicht das „Web 08/15“ werden soll.

Die wichtigsten Begriffe aus der gemeinsamen Welt von E-Commerce und Social Media – hier in unserem Whitepaper für Sie zusammengefasst.

Social Media Begriffe