Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

E-Commerce kompakt #11: Der Video-Boom & Stories überall

07.04.2017, 3m
Video boomt.

In der elften Ausgabe von E-Commerce kompakt erfahren Sie, wie Lieferando die Essensbestellung noch einfacher macht, welches Medium die klassische Banner-Ad überholt hat und welches Unternehmen in den Handel mit smarten Dingen eingestiegen ist. Viel Spaß!

Alexa, ich will Pizza”

Nachdem wir letzte Woche über den Pizzaboten-Roboter berichtet haben, gibt es auch diese Woche Neuigkeiten zu dem Thema Essen bestellen. Denn Lieferando, dessen Lieferboten die Großstädte auf ihren Rädern quasi erobert haben, hat einen neuen Bestellkanal: Amazon Echo.

Lieferando-Gründer Jörg Gerbig hat dazu folgendes zu sagen: Unser Ziel ist es, unseren Service stetig weiterzuentwickeln. Aus diesem Grund ist der neue Bestellkanal über den Alexa Skill von Lieferando die perfekte Ergänzung zum bisherigen Angebot”.

Um Essen per Stimme zu bestellen, müssen Kunden zu erst drei Lieblingsgerichte auswählen. Sind diese ausgewählt, reicht der Sprachbefehl Alexa, sag Lieferando, ich will Pizza” aus, damit sich der Lieferbote auf den Weg zu dem hungrigen Kunden macht.

Experten-Newsletter

Trend: Medikamente Online kaufen

In einer Studie von Boniversum wurde herausgefunden, dass über 60% der deutschen Internet-Nutzer in den vergangenen 6 Monaten Medikamente bei Online-Apotheken gekauft haben. Über 95% der Befragten gaben an, dass sie mit der Kauferfahrung zufrieden waren.

Auch wenn das Shopping-Verhalten von Frauen und Männern oft sehr unterschiedlich ist, wenn es um Uhrzeit oder die bestellten Produkte geht, haben beide Geschlechter fast genauso oft Medikamente Online gekauft.

Scheinbar haben Konsumenten den Online-Handel mit Medikamenten großflächig akzeptiert. Da ist es nicht verwunderlich, dass die Beschwerden in Richtung Gesundheitsminister Gröhe lauter werden.

Stationäre deutsche Apotheken sind an die gesetzliche Preisbindung für Arzneimittel gebunden. Ganz im Gegensatz zu den internationalen Versandhändlern von Medikamenten. Die Folge: Medikamente lassen sich Online deutlich günstiger bestellen. Deutsche Apotheker fühlen sich benachteiligt und fürchten um ihre Existenz. Aktuell liegt der Marktanteil des Medikamenten-E-Commerce noch bei 1%.

Es bleibt abzuwarten, wie die Rechtsprechung in der Zukunft ausfällt. 

Video Werbung auf Erfolgskurs

In einem Report von Integral Ad Science wurde deutlich, wie beliebt Video-Werbung geworden ist. Denn zum ersten Mal übertreffen die Video-Anzeigen die klassischen Display-Ads.

Im Vergleich zu der ersten Hälfte 2016 ist die Sichtbarkeit der bewegten Werbung von 40% auf 58,2% gestiegen. Die Prozentzahl derjenigen, die eine Video-Werbung fertig gucken, stieg von 26,7% auf 35,1%. 

IKEA wird smart

Ikea startet mit smarten Glühbirnen und Bewegungssensoren durch. Das Produkt trägt den Namen Trådfri, was auf schwedisch kabellos bedeutet, und gestattet es Verbrauchen mehrere smarte Glühbirnen zu verbinden.

In Deutschland wird das Produkt-Set für 75,-€ verkauft und macht somit dem teureren Philips Hue starke Konkurrenz. 

Stories, Stories, Stories

Stories für alle. Das oder etwas ähnliches scheint Facebook-Gründer Mark Zuckerberg wohl durch den Kopf gegangen zu sein.

Die Möglichkeit Bilder und Videos für 24 Stunden allen zugänglich zu machen, die es interessiert, stammt von Snapchat. Und da Zuckerberg Snapchat nicht kaufen konnte, kopierte er die Stories-Funktion und stattete vorerst Instagram damit aus.

Warum die Instagram Stories sind aus kommerzieller Sicht deutlich attraktiver sind und grundsätzlich positiv angenommen wurden, haben wir bereits in diesem Artikel behandelt. Doch die Stories sind seit kurzem nicht mehr nur auf Snapchat und Instagram zu Hause. Erst kamen WhatsApp-Nutzer in den Genuss der Funktion, nun auch Nutzer der Facebook-App.

Ganz oben prangern die Stories der Kontakte und Freunde auf Facebook. Angenommen wurde das Feature auf Facebook und WhatsApp jedoch noch nicht. Im Gegenteil. WhatsApp-Nutzer forderten lautstark den alten Status zurück und die Facebook-Stories werden bisher kaum genutzt.

Für Werbetreibende bedeutet das jedoch, dass Facebook neue Möglichkeiten zur Werbung erschließen will und Sie Ihren Online-Shop bald vielleicht zwischen thematisch relevanten Stories bewerben können. 

Wollen Sie wissen, wann es soweit ist? Dann bleiben Sie zu den Themen E-Commerce & Online Marketing auf dem Laufenden und abonnieren Sie unseren Newsletter!

Zum Newsletter anmelden!