65% der deutschen Einzelhändler verkaufen nicht online | E‑Commerce kompakt #37

In der 37. Ausgabe E-Commerce kompakt erfahren Sie, was Kunden bei der Paketzustellung erwarten, wie Lego weiter wachsen will, wie Pinterest das Influencer-Marketing revolutionieren könnte und weitere spannende Insights aus der Welt des E-Commerce.

65% der deutschen Einzelhändler verkaufen nicht online

Zwei von drei Einzelhändlern in Deutschland verkaufen ihre Produkte immer noch nicht online. Meistens sind es Lebensmittelhändler, Bekleidungsgeschäfte und Spezialisten wie Juweliere, die nicht im Internet verkaufen.

blogTitle-online_vs_offline_marketing

Eine Umfrage des Handelsverbandes Deutschland unter 850 Händlern in Deutschland zeigt, dass die Einzelhandelsumsätze in Deutschland in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr nur um 2% steigen werden.

Dennoch haben viele mittelständische Einzelhändler mit den Herausforderungen der Digitalisierung zu kämpfen. „Wer heute nicht online vertreten ist, existiert für viele Verbraucher nicht mehr“, sagt Geschäftsführer Stefan Genth. „Die Kunden erwarten, dass sie den Händler in der Fußgängerzone und online finden.“

distribution_channel_germany

Online-Marktplatz wichtiger Vertriebskanal

Die Studie offenbart, dass 65% der Einzelhändler nicht im E-Commerce tätig sind. Und 26 Prozent verkaufen online über ihren eigenen Online-Shop, während 16% über einen Online-Marktplatz wie eBay und Amazon verkaufen.

offline_online_germany

 

Immerhin: E-Commerce macht die Hälfte des Wachstums im Einzelhandel aus

Während der stationäre Einzelhandel nominal um 1,3% wachsen wird, soll E-Commerce in Deutschland um rund 9% auf 57,8 Milliarden Euro wachsen. E-Commerce macht somit fast die Hälfte des absoluten jährlichen Wachstums im Einzelhandel aus.

Bewertungen für das lokale Geschäft sammeln: So kann Trusted Shops helfen

Lego will 160 neue Läden eröffnen und baut Online aus

Trotz Insolvenzen von Wettbewerbern in der Spielzeugindustrie, darunter Toys R Us und Top Toy, fokussiert sich Lego auf Wachstum.

So hat Lego angekündigt, dass bis Ende 2019 ganze 160 neue Retailstores eröffnet werden sollten, wobei der Schwerpunkt auf China und Indien liegt.

Und das trotz der Tatsache, dass – obwohl der Halbjahresumsatz von Lego im ersten Halbjahr 2019 um 4% gestiegen ist – der Reingewinn im Berichtszeitraum um 12% zurückging.

Doch laut Financial Times investiert Lego ebenso stark in E-Commerce, frischt die Online-Präsenzen auf und baut das Loyality-Programm aus.

blogfoster wird erster Partner der Influencer-Marketing-API von Pinterest im deutschsprachigen Raum

Pinterest wird noch von vielen Unternehmen massiv unterschätzt, wenn es um die Neukundengewinnung geht. Doch langsam erkämpft sich die visuelle Suchmaschine den Platz im Rampenlicht.

blogTitle_Undecided_Users

So nutzt blogfoster, ein Unternehmen, dass Influencer und Unternehmen verbindet, seit Juli 2019 die Creator-API von Pinterest, um die Zusammenarbeit von Marken mit Pinterest-Creators zu optimieren.

Unternehmen können dank der API Einsicht in Statistiken wie monatliche Betrachter, Follower, Impressionen, Klicks und die Anzahl der gemerkten Pins bekommen.

Dieser Zugang ermöglicht es Unternehmen, Influencer zu identifizieren, die zu ihnen und ihrer Zielgruppe passen.

„Wir sehen an Kampagnenergebnissen, dass Pinterest der absolute Hidden Champion im Influencer Marketing ist. Mit dem Zugang zur Creator-API haben wir als Unternehmen die Möglichkeit, die Zusammenarbeit von Marken mit Creators auf Pinterest erheblich zu vereinfachen“, sagt Simon Staib, Gründer und Chief Product Officer von blogfoster.

„Pins werden für Pinterest Nutzer dadurch noch relevanter und wir können Unternehmen die Relevanz sowie den Nutzen einer Kooperation mit Creators auf Pinterest verdeutlichen“.

Seit Ende 2018 haben acht amerikanische Influencer-Marketing Plattformen Zugriff auf die Pinterest-Creator-API. blogfoster ist nun das erste europäische Influencer-MarketingUnternehmen im deutschsprachigen Raum und das zweite in Europa, das die Vorteile dieser Schnittstelle für erfolgreiche Kooperationen nutzt.

Erfahren Sie, wie Sie Pinterest für Ihren Online-Shop nutzen können: Pinterest Marketing – So generieren Sie mit dieser einzigartigen Plattform Verkäufe

Das erwarten Kunden bei der Paketzustellung

blogTitle-zusatzgebuehren_für_-e-commerce-lieferungen_an_die_haustuer_v3

Innovative Entwicklungen für alternative Zustellmodelle auf der letzten Meile überschlagen sich nahezu. Von Drohnen über Elektroautos bis hin zu Roboterhunden.

Stets werden mehr Effizienz, geringere Kosten und weniger Belastung für die Umwelt angestrebt. Doch wie steht es um die Verbraucher? Um die Antwort auf diese Frage und viele weitere herauszufinden, führte Spectos während des Weihnachtsgeschäfts im Online-Handel im Dezember 2018 einen E-Commerce Monitor durch.

Spannende Insights finden Sie in der Infografik. Zum Vergrößern öffnen Sie das Bild in einem neuen Tab.

spectos-verpackung
0 Kommentare