Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf

vereinbaren

Was Sie über die Preiserhöhung von DHL wissen müssen | E‑Commerce kompakt #39

02.10.2020, 3m

In der 39. Ausgabe erfahren Sie, warum DHL die Paketpreise für Geschäftskundinnen und -Kunden erhöht, auf welcher Plattform Sie Unterstützung für Ihren Online-Shop finden und warum es bei Trusted Shops Grund zum Feiern gab.

DHL Paket erhöht Paketpreise für Geschäftskund*innen ab 1. Januar 2021

Stark gestiegene Transportkosten, höhere Personalkosten sowie nochmals gestiegene Investitionen machen die Preisanpassung erforderlich, so DHL.

delivery-corona-mask-package-w1920h1200

Die Investitionen in den Ausbau der Post- und Paketinfrastruktur und die weitere Verbesserung der Paketservices (mobile Retoure, Live Tracking, mehr Automatuen) für den Endkunden von derzeit ca. 150 auf über 300 Millionen Euro in 2021 zu erhöhen.

„Unser Ziel ist es, auch in diesen herausfordernden Zeiten während der Corona-Pandemie eine hohe Servicequalität sicherzustellen und unseren Kunden das Leben noch ein Stück einfacher zu machen. Da die Sendungsmengen weiterhin zunehmen, bauen wir unsere Kapazitäten weiter deutlich aus und verbessern zudem unsere Empfängerservices. Zur Finanzierung dieser Investitionen ist eine Erhöhung der Geschäftskundenpreise erforderlich“, sagt Ole Nordhoff, Vertriebs- und Marketingchef bei Post & Paket Deutschland der Deutsche Post DHL Group.

Die Preiserhöhung betrifft in besonderem Maße schwere Paketsendungen über 20 Kilogramm, die in der Sortierung und Auslieferung mit einem deutlich höheren Aufwand verbunden sind und deren Handhabung durch die Corona-Schutzmaßnahmen zusätzlich erschwert ist.

Auch externe Effekte werden bei den Preiserhöhungen berücksichtigt. So wird der bestehende Mautzuschlag durch einen CO2-Zuschlag auf jede Paketsendung ergänzt.

Dieser ergibt sich aus dem im November 2019 beschlossenen Klimapaket der Bundesregierung. Der Zuschlag tritt zum 1. Januar 2021 für alle Geschäftskunden in Kraft.

...

Passend zum Thema:

Verpacken & Versenden

Quickstart Online bietet Unterstützung für Shopbetreiber*innen

Vor wenigen Tagen startete das kostenfreie Wissensportal Quickstart Online, das kleinen und mittleren Unternehmen den Start in die digitale Welt erleichtert.

Die gemeinsame Initiative vom Handelsverband Deutschland (HDE), dem Netzwerk „Händler helfen Händlern" und Amazon bietet angehenden Onlinehändlerinnen und -Händlern die Möglichkeit, sich in Online-Kursen über zahlreiche Themen zu informieren, die für den Aufbau eines zusätzlichen, digitalen Standbeins wichtig sind.

Besonders interessant ist das Modul von Dr. Carsten Föhlisch.

Diese Lektion erklärt Rechtliches rund um den Onlinehandel. Sie lernen, was an rechtlichen Auflagen im Onlinehandel zu beachten ist und wie Sie rechtliche Probleme vermeiden können. Sie erfahren unter anderem:

  • Was ist eine Abmahnung?
  • Wie kann ich auf eine Abmahnung reagieren?
  • Was sind die häufigsten Abmahngründe?
  • Welche Folgen drohen bei Datenschutzverstößen?
  • Was muss ich im Online-Marketing (Newsletterversand, Gewinnspiele, Bewertungen) beachten?
  • uvm.

Schauen Sie jetzt hier die Aufnahmen an.

FÖHLISCH Rechtsanwälte verantworten verschiedene Legal Tech Produkte der Trusted Shops GmbH für mittelständische Unternehmen wie den Rechtstexter, Abmahnschutz und Datenschutz360.

25 Millionen sichere Online-Shopper*innen – 5 Millionen mehr in einem Jahr

Das Einkaufen im Internet hat während der Corona-Pandemie einen Aufschwung erlebt. Umso gefährlicher sind die zahlreichen Fakeshops, die mit Schnäppchen und Angeboten locken.

Um am Ende nicht auf den Kosten für die falsche oder nicht gelieferte Ware sitzen zu bleiben, bietet der Käuferschutz von Trusted Shops den Online-Shoppern die nötige Sicherheit. Bereits 25 Millionen Käuferinnen und Käufer sicherten ihre Einkäufe damit ab.

„Wir freuen uns, dass wir 25 Millionen Online-Käufern ein unbeschwertes und sorgenfreies Shoppingerlebnis verschaffen konnten. Der Zuwachs um 5 Millionen registrierte Nutzer in einem Jahr zeigt uns, dass sich die Online-Shopper der Gefahr immer bewusster werden und sich davor absichern wollen“, sagt Bastian Kolmsee, Verbraucherschutzexperte von Trusted Shops.

Der Käuferschutz von Trusted Shops greift im Falle von Nicht-Lieferung oder Nicht-Erstattung und bewahrt Käuferinnen und Käufer davor, das gezahlte Geld nicht zurück zu erhalten.

Ein wichtiges Vertrauensignal an Ihre potentielle Kundschaft. Wollen Sie erfahren, wie die Trusted Shops Lösungen auch in Ihrem Shop für mehr Umsatz sorgen können?

Laden Sie sich jetzt das kostenlose Whitepaper herunter: 5 Dinge, die Sie noch nicht über Trusted Shops wussten.

New call-to-action