Traffic ist gut, Conversion ist besser – Wie der Ratenkauf für mehr Umsatz sorgt

Welche Idee kommt Ihnen als erstes in den Sinn, wenn Sie den Umsatz in Ihrem Shop steigern wollen? Werbung schalten, Social Media Reichweite einkaufen oder Rabattaktionen anpreisen? Das sind alles wichtige und probate Mittel, die gesteigerten Traffic mit sich bringen. Aber Traffic allein ist bei weitem nicht alles.

blogTitle-traffic_ist_gut-conversion_ist_besser.jpg

Und der immense Aufwand, den Sie betreiben, um potentielle Kunden auf ihre Webseite zu bringen, ist zudem noch ziemlich teuer. Warum also nicht mehr aus den vorhandenen Shopbesuchern machen? Gemeint ist natürlich die Optimierung der Conversion Rate.

Es gibt viele Stellschrauben in Ihrem Online-Shop, mit deren Hilfe Sie die Conversion Rate verbessern können. Eine sehr wichtige befindet sich jedoch am Ende des Kaufprozesses, nämlich im Checkout.

Dort ist die Kaufentscheidung zwar schon gefallen, allerdings der Kauf noch nicht abgeschlossen. Umso ärgerlicher, wenn man hier noch Kunden verliert. Etwa, weil der Online-Shop nicht die Zahlungsarten anbietet, die der Kunde gerne hätte und erwartet.

fazit-blogpost.png

Ratenkauf als Konversionstreiber

Oft fehlt im Payment-Mix ein Bestandteil: der Ratenkauf. Und dass, obwohl dieser bei den Kunden sehr beliebt ist, wie unsere repräsentative Studie zeigt (hier gibt es das dazugehörige Whitepaper kostenlos zum Download).

Dabei gaben 58% der Befragten an, einen Ratenkauf für die Bezahlung in Betracht zu ziehen, mehr als ein Drittel hat auch schon einmal einen abgeschlossen.

Und weil er bei den Kunden so beliebt ist, ist er auch ein hervorragender Konversionstreiber. Mit einer gelungenen, kundenfreundlichen Ratenkauf-Lösung lässt sich verhindern, dass Käufe abgebrochen werden.

So haben sich 11% der Befragten unserer Studie schon einmal geärgert, weil diese Option nicht verfügbar war. Und gerade, wenn es um höhere Warenkörbe ab 200 Euro geht, ist der Ratenkauf eine sinnvolle Payment-Variante.

Durch all diese Faktoren steigert er den Umsatz im Shop erheblich. Eine ibi-Studie zeigt beispielweise, dass die durchschnittliche Steigerung des Warenkorbs nach der Einführung des Ratenkaufs bei 11% liegt. Auch die durchschnittliche Anzahl von Neukunden steigt um satte 8%.

fazit-blogpost.png

Am Kunden vorbei

fazit-blogpost.png

Ratenkauf – viel Potential, aber auch viel zu beachten

Aber einfach nur eine irgendeine Ratenkauf-Variante in den Shop zu integrieren reicht nicht aus, denn es gibt bis zum verbindlichen Abschluss des Kaufs Einiges zu beachten. Beispielsweise beim Thema Usability: Fast alle Online-Ratenkauf-Varianten verlangen aufwändige Prozesse.

Verträge wollen unterschrieben und eine lange Liste von persönlichen Daten will abgefragt werden. Das verwundert den Kunden im sonst so schnellen Prozess des Online-Shoppings. Auch beim Ratenkauf möchte er eine schnelle und unkomplizierte Lösung. Im besten Fall sogar eine Lösung, die ihm maximale Flexibilität ermöglicht und bei der er die Höhe der Raten sowie die Laufzeit selbst festlegen kann.

Sehr wichtig ist außerdem die Frage, ob es auf dem Weg zum Kaufabschluss zu einem Medienbruch kommt. In vielen Ratenkauf-Lösungen muss sich der Kunde erst aufwändig durch Verträge arbeiten, Dokumente heraussuchen und offline Formulare ausfüllen. Hürden, die auf den Kunden abschreckend wirken und auch wieder die Gefahr des Kaufabbruchs nach sich ziehen. Damit wird aus dem Conversion-Treiber dann ungewollt ein Conversion-Killer.

Ebenfalls entscheidend, um die Customer Journey abzurunden, ist der After-Sales-Service des Ratenkauf-Anbieters. Denn Kunden ziehen eben keine klare Trennlinie zwischen Händler und externem Anbieter. Macht der Kunde also eine schlechte Erfahrung mit dem Payment-Dienstleister, fällt das auch auf Ihren Online-Shop zurück.

Andersherum gilt das natürlich ebenso: Ein hohes Servicelevel und eine starke, vertrauensvolle Verbrauchermarke des Dienstleisters strahlen auch auf die Händlermarke ab. Umso wichtiger ist es also, gute Partner zu finden, die sich genauso um die Kunden kümmern, wie Sie es auch tun würden.

Denn damit der Neukunde im hart umkämpften E-Commerce zu einem Stammkunden wird, müssen alle Zahnräder ineinandergreifen. Wichtig ist also ein Anbieter, der Ihrem Kunden genauso viel Aufmerksamkeit entgegenbringt wie Sie selbst.

fazit-blogpost.png

Fazit

ratenkauf by easyCredit deckt all diese Aspekte ab und führt auch die gesamten After-Sales- Services inhouse durch. Er ermöglicht es, mit nur vier persönlichen Angaben einen Ratenkauf abzuschließen. Ohne Medienbruch, ohne die sonst üblichen Post-Ident-Verfahren. Alle weiteren Informationen erhält der Kunde per E-Mail.

Damit ist der ratenkauf by easyCredit die einfachste Teilzahlungslösung Deutschlands. Mit attraktiven Raten, flexiblen Laufzeiten, einer einfachen Abwicklung und der starken Marke easyCredit, vereint er alle Voraussetzungen, um den Umsatz zu steigern.

Und sollte Ihr Kunde rund um den Ratenkauf Fragen haben, kümmert sich unser erfahrenes Kundenservice-Team darum: mit seiner mehrfach ausgezeichneten Service-Exzellenz und der jahrzehntelangen Erfahrung.  

Mit dem ratenkauf by easyCredit bieten Sie in Ihrem Shop die einfachste Teilzahlungs-Lösung Deutschlands und machen aus Besuchern zufriedene Kunden.

Sie wollen den ratenkauf by easyCredit in Ihren Shop anbieten? Kontaktieren Sie uns!

0 Kommentare