Neu! Änderung in der Google Suche: Mit größeren SEO-Snippets zu besseren Klickraten!

SEO Snippets

Bislang galt: Nicht mehr als ca. 165 Zeichen in der Meta Description einer Seite verwenden, sonst wird diese von Google automatisch gekürzt. Zwei Zeilen waren für die Seitenbeschreibung im Snippet vorgesehen. Jetzt können es drei oder sogar vier Zeilen sein, die angezeigt werden. Wir zeigen Ihnen, was sich ändert und welcher Handlungsbedarf sich ergibt.

Bessere Nutzererfahrung durch mehr Informationen

Die Änderung wird von Google dadurch begründet, dass durch den zusätzlichen Platz in der Seitenbeschreibung mehr Informationen für den Nutzer zur Verfügung stehen. Daraufhin soll er sich besser orientieren können, welches Ergebnis für ihn das relevanteste ist (mehr Informationen bei Searchengineland).

Im Juni letzten Jahres gab es schon einige Zeichen in den organischen Snippets dazu. Gleichzeitig verdoppelten sich da die Beschreibungstexte für die AdWords Anzeigen. Der Trend geht bei Google also zu größeren und ausagekräftigeren Einzelergebnissen.

Die längeren Seitenbeschreibungen können wie folgt aussehen:

längeres SEO-Snippet.png

SISTRIX hat die Anzeige der mehr als zweizeiligen Snippets in den letzten Wochen untersucht und haben folgende Grafik erarbeitet:

Quelle: SISTRIX 

Dadurch wird ersichtlich, dass  sich die langen Seitenbeschreibungen seit Anfang Dezember durchsetzen.

Anpassung der Meta Descriptions 

Auch wenn Google manchmal eigene Seitenbeschreibungen anzeigt, wenn keine im Quellcode hinterlegt ist oder diese zu kurz ist, wird es bei den extra langen Seitenbeschreibungen jetzt umso wichtiger, genügend Inhalte anzubieten. Sie können bis zu 2630 Pixel nutzen. Das entspricht einer Zeichenanzahl von ca. 360.

Diesen Inhalt können Sie umso wertvoller gestalten und tatsächlich einen Vorgeschmack auf den Seiteninhalt bieten.  

Was wird auf der Seite beantwortet? Was gibt es auf dieser Seite, was auf den anderen Seiten nicht zu finden ist? Warum sollte man auf Ihr Ergebnis klicken?

Sie müssen allerdings nicht sofort alle Ihre Meta Descriptions überstürzt ändern. Je nachdem wie viele Seiten Sie haben, sollten Sie die Änderung priorisieren. Schauen Sie sich deswegen am besten an, welche Ihrer Seiten in den letzten drei Monaten am meisten organischen Traffic bekommen oder am besten gerankt haben. Für diese Seiten sollten Sie als Erstes neue Seitenbeschreibungen erstellen bzw. die alten ergänzen.

Entsprechende Daten finden Sie in zahlreichen SEO-Tools, z. B. der kostenlosen Google Search Console unter Suchanfragen - Suchanalyse

search console klicks.png

Versuchen Sie trotzdem, die wichtigsten Informationen innerhalb der Seitenbeschreibung an den Anfang zu packen. Wird die kurze Seitenbeschreibung anstatt der langen ausgespielt, sollten die User trotzdem zum Klicken animiert werden. Hier gibt es mehr Informationen zu klickstarken Seitenbeschreibungen.

Viele weitere Tipps zur Suchmaschinenoptimierung Ihres Shops gibt es in unserem kostenlosen Whitepaper.

SEO für Online-Shops

0 Kommentare