3 Profi-Tipps für mehr Verkäufe mit Facebook Anzeigen

06.06.2018, 3m

Als Shopbetreiber wissen Sie, dass Facebook eine wahre Goldmine sein kann. Mit Hilfe von Werbeanzeigen können Sie die Aufmerksamkeit neuer Kunden gewinnen und Bestandskunden wieder zum Kauf animieren. In diesem Beitrag geben wir Ihnen 3 Tipps, um mit Facebook-Werbung noch erfolgreicher zu werden!

20170329-facebook_ads

Facebook-Expertin Katharina verrät in diesem Video 3 Tipps, um mehr Verkäufe mit Facebook-Anzeigen zu erzeugen. Für alle, die lieber Lesen, ist unten eine Zusammenfassung der Informationen aus dem Video! 

1. Tipp: Nutzen Sie qualitativ hochwertige & passende Bilder

Nichts schreckt Kunden mehr ab als unpassende, verwirrende Bilder. Stellen Sie sich vor dem Schalten eine Facebook-Werbeanzeige also die Frage:

"Was will meine Zielgruppe sehen?"

Wenn Sie z.B. Sneaker bewerben, sollten Sie sich fragen, ob der Kunde die Schuhe lieber in Aktion sehen will oder nüchterne Produktfotos.

sneaker-arkk-facebook

Um herauszufinden, worauf Ihre Zielgruppe am besten reagiert gibt es nur eine Option: Testen, testen, testen. Probieren Sie verschiedene Produktfotos aus und finden Sie so das Lieblingsformat Ihrer Kunden.

Achten Sie auch darauf, dass die Bilder von der Qualität her gut sind. Das bedeutet, dass die verwendeten Bilder eine gute Auflösung haben sollten, damit sie später nicht verpixelt angezeigt werden. Facebook gibt eine Bildauslösung vor (1200px x 628px), die nicht unterschritten werden sollte.

2. Tipp: Text verwenden, der zum Klick motiviert

Einen guter Werbetext sollte auf Ihrer Prioritätsliste ganz weit oben stehen. Ein guter Werbetext sagt dem Beworbenen, was er zu erwarten hat, macht neugierig und regt zum Klick an.

"Ist Ihre Garderobe bereit für den Frühling? Suchen Sie sich Inspiration in unserem Online-Shop!"

"Kennen Sie schon unsere neuen Salatrezepte? Stöbern Sie in unserem Rezeptbuch & erleben Sie neue, leckere Salatvariationen!"

Holen Sie Ihre Zielgruppe ab, bauen Sie Erwartungen auf und lenken Sie sie in die richtige Richtung, also Ihren Online-Shop beziehungsweise Landing Page.

3. Tipp: Der richtige & starke Call-to-Action

Der Call-to-Action ist der kleine Button, der unterhalb einer Werbeanzeige erscheint.

cta-beispiel

Damit der CTA-Button auch funktioniert, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, was der nächste Schritt für den User ist.

Soll er direkt etwas kaufen, soll er nur etwas entdecken oder sich für etwas anmelden?
Für jede Aktion gibt es den korrekten Call-to-Action.
 
  • Herunterladen
  • Jetzt einkaufen
  • Jetzt buchen
  • Angebot beanspruchen
  • und noch viele weitere...
Auch hier sollten Sie den Beworbenen wieder abholen und klar machen, was Sie von Ihm erwarten.
 

Fazit

Die wichtigste Erkenntnis aus diesen drei Tipps ist, dass Sie Ihre Zielgruppe gut kennen müssen, um gute Ergebnisse zu erzielen.
 
Wer ist meine Zielgruppe? Wen spreche ich mit der Anzeige an?
 
Zögern Sie auch nicht vor dem Ausprobieren. Verwenden Sie mehrere Bilder und nutzen Sie verschiedene Werbetexte, um wirklich herauszufinden, was bei Ihren Kunden am besten ankommt!
Als Shopbetreiber wissen Sie bereits, wie profitabel Facebook Werbung sein kann. Eine Plattform, die zur Zeit noch mehr Potential bietet ist Instagram. Durch den visuellen Fokus nehmen Kunden Produkte & Werbung ganz anders war, als auf Facebook.
 
Wir empfehlen Ihnen deswegen auch unbedingt Instagram Werbung auszuprobieren. Passend dazu haben wir dazu ein Whitepaper, dass Sie sich kostenlos herunterladen können. Zum Whitepaper!
New Call-to-action