DMEXCO Stand C-49 Halle 7
Termin

Google AdWords: 5 kostenlose SEA-Tools für mehr Kampagnenerfolg

blogTitle-tools.jpg

Wer an Google AdWords Kampagnen arbeitet weiß, dass man sehr viele Testszenarien und Optimierungspotentiale entdeckt. Da ist es hilfreich, sich  die Arbeit mit cleveren SEA Tools zu erleichtern. Wir haben für Sie 5 kostenlose Tools entdeckt.

Den AdWords Keyword Planner sowie Google Trends haben wir Ihnen bereits vorgestellt und sollte Grundvoraussetzung für Ihre SEA-Arbeit sein. Aber was gibt es noch?

1. AdWords Editor

Der AdWords Editor ist eine kostenlose Anwendung von Google zur effektiveren Verwaltung Ihrer AdWords-Kampagnen. Er steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Besonders geeignet ist er für Sie, wenn Sie sehr umfangreiche Kampagnen überblicken müssen und somit "in bulk" bearbeiten. 

Im Editor laden Sie jeweils die aktuelle Fassung Ihrer Kampagnen herunter, können anschließend bearbeiten und laden die Änderungen dann wieder hoch. Dadurch können Sie in der Zwischenzeit auch offline arbeiten.

 AdWords Editor

Eine große Stärke des AdWords Editors ist das einfache Kopieren und Einfügen von Kampagnen, Anzeigengruppen oder Keywords. Gerade bei relativ gleich aufgesetzten Kampagnen, die sich bspw. nur in der lokalen Ausrichtung untescheiden, bietet der Editor eine große Erleichterung.

2. SEMrush

SEMrush gibt es auch in einer Bezahl-Variante, allerdings kann man das Tool für kleine Eindrücke gut nutzen. Hier ist besonders interessant, was die Konkurrenzt so treibt. Man kann in das Tool eine beliebige Domain eingeben und die entsprechende Google-Sprachausrichtung wählen, also .de, .fr, etc.

Anschließend bekommt man einige Berichte angezeigt, z. B. der geschätzte Traffic, der über organische und bezahlte Ergebnisse zustande kommt. 

SEMrush Traffic

Weitere interessante detail-Berichte sind die wichtigsten Keywords und Mitbewerber in der organischen als auch in der bezahlten Suche. Auch wenn hier in der kostenlosen Variante jeweils 5 angezeigt werden, bekommt man einen Einblick in die Suchmaschinentätigkeiten der Konkurrenz.

Bezahlte Top-Keywords

3. AdWords Wrapper - Keyword Multiplier

Das Tool von Ranking-Check hilft beim Verknüpfen von Keywords, die aus mehreren Bestandteilen zusammengesetzt sind. Somit erhalten Sie eine Liste von Longtail-Keywords, die normalerweise erfolgsversprechender sind, da eine viel genauere Suchintention dahinter steckt.

Ein Beispiel sehen Sie hier:

Keyword Multiplier

Links geben Sie z. B. eine Gruppe von Produkten ein und rechts eine Gruppe von Attributen, die auf alle Produkte passen. Anschließend bekommen Sie eine Liste von Keywords ausgegeben, die Sie direkt im AdWords Konto verwenden können.

Multiplier Verknpfungen

 

4. AdWords Wrapper - Keyword-Optionen

Dieses AdWords Wrapper Tool gibt auch Keyword-Listen aus, aber multipliziert diese in verschiedene Keyword-Optionen. Keyword-Optionen in AdWords steuern, wie passend eine Suchanfrage sein muss, um von einem Keyword ausgelöst zu werden. 

Bsp.: Ein eingebuchtes Keyword ohne zusätzliche Zeichen wie Anführungszeichen, eckige Klammern oder Pluszeichen wird als "weitgehend passend" interpretiert. Das heißt, wenn schuhe als "weitgehend passend" eingebucht ist, kann die Anzeige auch bei Suchanfragen wie sneaker oder ballerina gezeigt werden. Wäre schuhe aber als "passende Wortgruppe" eingebucht, müsste schuhe auf jeden Fall enthalten sein, um die Anzeige auszulösen. Es könnte aber davor oder dahinter noch etwas stehen, also schuhe kaufen oder günstige schuhe.

Werden Keywords entsprechend in das Tool eingetragen, kommt eine Liste mit den verschiedenen Optionen heraus:

AdWords_wrapper_keyword_options.png

 

5. Ad Preview

Dieses Tool steht Ihnen sowieso in Ihrem AdWords Konto zur Verfügung, gerät aber oft in Vergessenheit. Was tun Sie, wenn Sie wissen möchten, wie Ihre Anzeige bei Google "live" aussieht? Sie fangen an zu googeln. Nur wird dabei oft vergessen, dass Suchergebnisse userspezifisch sind. Und Sie werden wahrscheinlich nicht auf die Anzeige klicken, um keine Kosten zu prodzieren. Das bedeutet, Sie sehen die Anzeigen evtl. gar nicht. Oder Sie sehen sie, klicken aber nicht, was auf Dauer Ihre CTR runterziehen könnte. 

Deswegen sollten Sie das Adpreview Tool benutzen. Es steht Ihnen unter "Tools" und "Ad Preview and Diagnosis" zur Verfügung. 

Ad Preview Diagnosis

Sie geben ein Keyword ein, das Sie überprüfen möchten und geben den gewünschten Standort und Sprache an und sehen direkt die Anzeige, wie sie im Moment aussieht und den Status, ob alles erfolgreich läuft.

Übrigens: die Tools 2-4 eignen sich natürlich auch für das Arbeiten mit Bing.

 

Und wer noch mehr zu SEA lernen möchten, sollte sich unsere SEM-Begriffe anschauen.

SEM Begriffe

0 Kommentare