Produktbewertungen

Schneeballeffekt? Viraler Effekt? Wie man es auch nennen mag, eines steht fest: je mehr Bewertungen ein Online-Shop erhält, desto mehr wird dort auch eingekauft. Denn die Kunden lieben anscheinend Produktbewertungen. Aber warum nur?

Dort, wo bereits viele andere einen Kommentar hinterlassen haben, fühlen sich die Menschen offenbar gut aufgehoben – und belohnen mit einem Einkauf.

"Wenn Sterne in Google Shopping angezeigt werden, ergibt das eine 5% höhere Click-Through-Rate (CTR)", erklärt Christian Siebert, verantwortlich für Produktbewertungen bei Trusted Shops. "Im Shop sehe ich als Kunde dann zuerst die Sterne - das gibt mir automatisch ein gutes Gefühl."
 

Die Mehrheit findet Bewertungen wichtig

Bewertungen liegen im Trend, Tendenz steigend: Immer mehr potentielle Kunden informieren sich vor dem Kauf eines Produktes über dessen Bewertung durch andere Käufer. Schauen genau hin, wie es ankommt, ob es populär ist, ob es gravierende Probleme damit gibt. Eine Umfrage des statistischen Bundesamtes ergab zuletzt, dass 56% aller Befragten die Kundenbewertungen als wichtig oder sehr wichtig empfinden - weit mehr als die Hälfte also. Deshalb: Kundenbewertungen in die eigene Website einzubauen wird für Onlineshopbetreiber immer wichtiger.

Fast zwei Drittel – also 63% der Verbraucher – kaufen bevorzugt in Shops, die Kundenbewertungen anbieten. Und die Einschätzung anderer kann sogar klassisch verführen: denn 65% haben ein Produkt, welches sie ursprünglich nicht kaufen wollten, nach dem Lesen einer positiven Kritik gekauft. Noch mehr Menschen, genau 68%, haben sich sogar eine bessere Meinung über das Produkt gebildet – nur durch das Lesen der Kundenbewertungen.

Bewertung als Produktinfo

"Die Konversion im Shop wird deutlich gesteigert", sagt Christian Siebert. "Mit den Bewertungen kann ich mich als Kunde viel besser informieren und somit ein besseres Verständnis entwickeln, ob das Produkt auch wirklich zu mir passt. Damit sinkt auch die Retourenquote."

Klingt nach einer Formel. Oder einem Grundgesetz. Siebert: "Mehr Konversion plus weniger Retouren gleich mehr Umsatz."

Kontakt

Kommentieren