Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

Fake-Shop oder doch seriös? So zeigen Sie, dass Sie zu den Guten gehören!

17.04.2018, 6m

Der wichtigste Faktor im E-Commerce ist und bleibt das Vertrauen. Denn kein Online-Shopper bestellt in einem Online-Shop, der ein ungutes Bauchgefühl auslöst. Doch auch seriöse Shops haben (oft unverdient) mit diesen Zweifeln zu kämpfen. So räumen Sie die Zweifel Ihrer Kunden aus dem Weg!

Ein potentieller Kunde besucht Ihren Shop, stöbert ein wenig, findet ein Produkt, das ihm gefällt, legt es in den Einkaufswagen und bricht dann den Kauf ab...

blogTitle-fake_news_werbung

Diese Situation ist kein Einzelfall, sondern lässt sich pro Tag hunderte Male im Online-Shopping beobachten. Mal liegt es an den Versandkosten, ein anderes Mal kommt das Leben dazwischen oder der Kunde wollte nur mal stöbern.

Es gibt jedoch einen weiteren Faktor, der für den Kaufabbruch sorgt und oft von Shopbetreibern vergessen wird:

Die Sorge des Kunden, dass es sich um einen unseriösen Online-Shop handeln könnte.

Oft ist die Sorge unberechtigt, da der Shopbetreiber nach bestem Gewissen handelt. Das ändert leider trotzdem nichts am schlechten Bauchgefühl des Shoppers...

Untersuchungen zeigen, dass ein klarer Zusammenhang zwischen dem Vertrauen gegenüber dem Händler und seinem Umsatz zu erkennen ist. Aus diesem Grund sollten Sie sich darum bemühen potentiellen Kunden die Angst zu nehmen und zu zeigen, dass Sie vertrauenswürdig sind.

Als Shopbetreiber müssen Sie sich klar machen, dass Sie Ihre Kunden um einen Vertrauensvorschuss bitten.

Doch wie lässt sich das erreichen?

Glücklicherweise gibt es mehrere Möglichkeiten mit denen Sie bei potentiellen Kunden einen vertrauenswürdigen Eindruck machen können. In diesem Artikel stellen wir Ihnen 5 Wege vor, die Sie umsetzen sollten.

Zeigen Sie, dass Sie von Marken autorisiert & verifiziert sind!

Die Erfahrung zeigt, was auch aktuelle Studien bestätigen, Online-Shopper achten auf Gütesiegel und Verifizierungen.

Daher ist es kaum verwunderlich, dass vertrauensbildende Instrumente wie das Gütesiegel von Trusted Shops in fast jedem Shop zu finden sind.

20171218_elaboratum-Studie-Shopsiegel_SocialMediaGrafik_1024x576px_de_DE-MKT-14282

Online-Händler, die sich auf den Verkauf von Markenprodukten spezialisiert haben, müssen sich jedoch noch gegen einen weiteren Zweifel wappnen.

„Ist das Produkt echt oder eine Fälschung?“

Bisherige Lösungsversuche zur Kennzeichnung autorisierter Markenpartner waren eher problematisch, da die grafischen Auszeichnungen der Hersteller große Mängel aufweisen.

Artboard Copy

Das größte Problem: Sie können leider zu leicht gefälscht werden und bieten somit keinen nennenswerten Effekt für die Vertrauensbildung der Online-Shops.

Die Anforderungen an ein standardisiertes Siegel zur Kennzeichnung autorisierter Markenpartner sind groß:

Es muss für einen maximalen Wiedererkennungswert einheitlich und markenübergreifend sein sowie als Garant einer hohen Glaubwürdigkeit in Echtzeit verifiziert werden.

Es sollte in wenigen Schritten in Online-Shops integrierbar sein und gleichzeitig in der Lage sein das gesamte Marken-Portfolio der Shops widerzuspiegeln.

Die Autorisierung sollte sowohl direkt vom Markenhersteller erteilt, als auch vom Shop bei seinen Markenpartnern gezielt angefragt werden können. Im Idealfall sollten durch die Verwendung des Siegels keinerlei Kosten für den Online-Shop entstehen.

Unser Partner authorized.by hat sich der Lösung dieses Problem angenommen und das Siegel „Authorized Partner“ und „Verified Original“ entwickelt, welche über die hauseigene Autorisierungsplattform ausgespielt werden.

Damit trägt authorized.by nicht nur zur Markenvielfalt bei, sondern optimiert gleichzeitig die Vertrauensschöpfung im E-Commerce. Für Online-Händler ist das Siegel sogar kostenlos.

Zeigen Sie, dass Kunden Ihnen bereits vertrauen

„Social Proof” ist eine mächtiges Element im Marketing-Arsenal. Viele Online-Shopper vertrauen auf die Meinung anderer Kunden, dabei macht es sogar kaum einen Unterschied ob es die Bewertung einer fremden oder bekannten Person ist.

In der Studie Local Consumer Review Survey von BrightLocal stellte sich heraus, dass...

  • 80% der Befragten Bewertungen genauso wie persönlichen Empfehlungen vertrauen
  • 68% einer positiven Bewertung vertrauen
  • 92% der Online-Shopper vor dem Kauf Bewertungen leben

Wenn Sie interessierten Besuchern auch noch zeigen, wie Kunden Ihr Produkt bereits nutzen oder tragen, erzeugt dies einen Vertrauensvorschuss und kann die Konversionsrate steigern.

Diese Strategie wird zum Beispiel von ASOS effektiv auf den Produktseiten genutzt. Unter dem Produkt lassen sich Instagram-Bilder von glücklichen Kunden finden, wo das Produkt (meist angezogen oder stilistisch präpariert) abgebildet ist.

So können Kunden nicht nur direkt erahnen, wie das Produkt in echt aussieht, sondern sehen auch das Kunden Ihre Produkte bereits gekauft haben und damit zufrieden sind.

In Verbindung mit authentischen Kundenbewertungen wird dem Besucher sofort klar, dass Sie einen vertrauensvollen Online-Shop führen.

Zeigen Sie, dass Sie für Fragen bereitstehen!

Deutlich darzustellen, dass Sie dazu bereit sind etwaige Fragen von Kunden zu beantworten oder sogar (falls möglich) Kaufberatung anbieten, wirkt Wunder bei der Vertrauensbildung.

Alleine die Darstellung verschiedener Support-Kanäle wie E-Mail, Telefon, WhatsApp, Facebook Messenger oder Fax, sorgen bei Kunden für ein Gefühl der Sicherheit und zeigt das Kunden Ihres Shops Ihnen am Herzen liegen.

zalando-kontakt-vertrauen

via Zalando

Der Faktor Mensch sollte auch im E-Commerce definitiv nicht unterschätzt werden. Manche Kunden sind (besonders im Hochpreis-Segment) eher zum Kauf bereit, nachdem sie mit einem Menschen gesprochen haben, beziehungsweise beraten wurden.

Senken Sie das Risiko für Kunden!

In jedem Handel gibt es für eine Seite ein größeres Risiko. Dieses Risiko liegt meist auf der Käuferseite, da dort das hart verdiente Geld liegt, und die meisten Händler erst nach der Zahlung aktiv werden.

Ist das Aufgeben des Geldes (der Kauf) mit einem großen Risiko behaftet, sinkt die Kaufbereitschaft drastisch. Dieses Risiko Ihrer Kunden können Sie jedoch schnell eliminieren!

Indem Sie kostenlose Retouren, eine Testphase, kostenlosen Versand oder eine problemlose Erstattung bei Nichtgefallen anbieten, steigt die Kaufbereitschaft beim Kunden.

Ein gutes Beispiel für diese Strategie ist der Emma, bei diesem Online-Shop kann eine Matratze 100 Nächte zu Hause getestet werden und bei Nicht-Gefallen wird Sie kostenlos abgeholt.

emma-matratze-vertrauen-ecommercevia Emma Matratze

Wenn Sie in Ihrem Online-Shop ein altes Copywriter-Geheimnis einsetzen, heben Sie sich auf einen Schlag von Ihrer Konkurrenz ab: Geben Sie unschlagbare Garantien.

Bestimmt kennen Sie die Zippo-Garantie „It works or we fix it free” (Es funktioniert oder wir reparieren es kostenlos). Diese Garantie nimmt dem Käufer jegliche Bedenken, steigert die Kaufwahrscheinlichkeit immens und schafft lebenslange Kunden.

Zeigen Sie Charakter!

Viele Online-Shops sind gesichtslos. Der Mensch ist ein soziales Wesen und hat ein besseres Gefühl beim Kauf, wenn er die Gesichter hinter dem Shop und deren Beweggründe kennt.

Fragen Sie sich selbst, in welchem Shop würden Sie eher einkaufen:

Online-Shop A
Hallo, wir sind Online-Shop A und verkaufen Camping-Utensilien.

oder

Online-Shop B
Hallo, ich liebe das Campen.

Als kleiner Junge bin ich fast jedes Wochenende mit meinem Vater campen gewesen. Während unserer Trips lernte ich vieles über die Natur, was essbar ist und was nicht, das Campen und mich selbst.

camping
Bild vom Shop-Gründer beim einem Camping-Trip mit Freunden & Familie

Ein paar der schönsten Erfahrungen meines Lebens habe ich in der wilden Natur gemacht. Damit auch andere Menschen diese Erfahrung machen können, habe ich Online-Shop B eröffnet…

Die Entscheidung fällt leicht: Online-Shop B wirkt vertrauensvoller und sympathischer. Daher ist es empfehlenswert, wenn Sie sich und Ihr Team auf einer Über Uns-Seite vorstellen und erklären, was die Beweggründe hinter der Shop-Gründung sind.

Fazit

Das waren 5 Möglichkeiten mit denen Sie potentiellen Kunden zeigen können, dass Sie einen vertrauensvollen Online-Shop führen, wo bedenkenlos bestellt werden kann.

Implementieren Sie diese Vertrauenselemente in Ihren Shop stehen die Chancen gut, dass sich Ihre Konversionsrate erhöht. Doch damit noch mehr Shopper Ihren Online-Shop finden, sollten die Produktseiten für Suchmaschinen optimiert sein.

Mit Hilfe unserer kostenlosen Checkliste können Sie überprüfen, ob Ihre Produktseiten auf dem neusten Stand sind.

Die perfekte Produktseite