Die Olympischen Spiele: Wie steigern Sie den Umsatz Ihres Shops?

Die Olympischen Spiele rücken immer näher. Dieses alle vier Jahre stattfindende Ereignis ist eine tolle Gelegenheit, nicht nur die Erfolge der Nationalmannschaften zu feiern und sportliche Emotionen zu erleben, sondern auch den Umsatz im Online-Shop zu steigern. Erfahren Sie, wie Sie die Olympischen Spiele für Ihr Marketing nutzen können und was dabei zu beachten ist. 

Zur Erinnerung: Die diesjährigen Olympischen Sommerspiele finden vom 26. Juli bis zum 11. August in Paris statt. Die Paralympischen Spiele hingegen finden vom 28. August bis zum 8. September statt. Das mag noch lange hin sein, aber damit Ihre Kampagnen erfolgreich sind, sollten Sie schon jetzt mit den Vorbereitungen beginnen!  

Verwendung von olympischen Symbolen  

Wollen Sie während der Olympischen Spiele für Ihr Unternehmen werben, stellt der Schutz des geistigen Eigentums den wichtigsten zu beachtende Faktor für Sie dar. 

Olympische und paralympische Symbole wie die fünf Ringe oder die drei Agito-Zeichen und sogar die Worte "Paris 2024" oder "Olympic" sind geistiges Eigentum des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) und ihre Verwendung in Werbematerialien bedarf der Genehmigung der Organisation. Die unbefugte Verwendung dieser Zeichen zu kommerziellen Zwecken ist verboten und strafbar.  

Wenn Sie in Ihrem Marketing auf dieses Sportereignis hinweisen wollen, müssen Sie dies auf kreative Weise tun, ohne untersagte Wörter und visuelle Elemente zu verwenden. Wie ist das umsetzbar? Indem Sie sich auf den Sport im Allgemeinen, auf den Wettbewerbsgeist, die Unterstützung oder den Stolz auf die eigene Nationalmannschaft beziehen. Das ist einfacher umzusetzen, als es anfangs scheint!  

Was können Sie also konkret tun, um Ihren Umsatz während der Olympischen Spiele zu steigern?  

Olympische Spiele im Marketing  

Verkaufen Sie "nationale" Produkte und Zubehör  

Nicht nur Sportgeschäfte können von den Olympischen Spielen profitieren. Bei der Veranstaltung geht es auch darum, die Lieblingssportler*innen und Vertreter*innen Ihres Landes zu unterstützen. Bieten Sie daher zum Beispiele Produkte in den Farben Schwarz-Rot-Gold oder mit einem ästhetischen Bezug zum Land an.  

Dabei muss es sich nicht unbedingt um Produkte mit direktem Bezug zum Sport handeln. Flaggen, Aufnäher, Tassen, Gadgets für Haustiere oder einfach nur die Umgestaltung der Verpackungen "gewöhnlicher" Artikel aus Ihrem Geschäft in solche, die auf die Symbole des Landes verweisen - bei Sportveranstaltungen sind Kund*innen oftmals gewillt, eine Menge  ungewöhnlicher Dinge zu kaufen.  

Ein weiterer "nationaler" Ansatz besteht darin, in Ihrem Geschäft eine französische Woche zu veranstalten. Da die Spiele in diesem Jahr in Paris stattfinden, können Sie Ihr Sortiment mit Produkten aus Frankreich während der Olympischen Spiele stärker bewerben. Von französischen Parfums über Snacks bis hin zu Kleidung - die Möglichkeiten sind vielfältig (solange Sie nicht den Begriff "Paris 2024" verwenden).  

Binden Sie die Spiele in Ihre Webseite ein  

Wie bereits erwähnt, ist die Verwendung von Logos oder Symbolen der Olympischen Spiele nicht erlaubt (es sei denn, Sie haben die Genehmigung des IOC). Sie können jedoch das Design Ihrer Webseite mit Elementen bereichern, die sich auf Sportarten oder Nationalfarben beziehen. Wenn Sie die im vorigen Absatz erwähnten Produkte anbieten, sollten Sie diese auf der Homepage hervorheben.  

Es versteht sich von selbst, dass die verwendeten Inhalte und Symbole zu dem Markt passen sollten, an den Sie verkaufen. Wenn Sie im Ausland verkaufen, achten Sie darauf, dass Sie die richtige Symbolik oder Farbgebung verwenden.  

Das Datum der Olympischen Spiele ist auf allen Märkten gleich - das gilt aber nicht für andere Feiertage. Laden Sie unseren kostenlosen Kalender für 2024 und 2025 herunter, um sich über die wichtigsten Termine aus Sicht des E-Commerce in verschiedenen europäischen Ländern auf dem Laufenden zu halten:  

Leestip: In Europa zijn er bepaalde feest­dagen die iedereen tegelijk viert,  of op een andere dag of juist helemaal niet in andere landen. Als je in het  buiten­land verkoopt, is het dus goed hier­over te weten. Download onze  kalender!

Bieten Sie Rabatte und Sonderangebote an  

Rabatte und Sonderangebote sind ein gutes Lockmittel für Kundschaft, und bei den Olympischen Spielen ist das nicht anders. Sie können in Ihren Angeboten auf das Ereignis Bezug nehmen, indem Sie z. B. "noch schnellere Lieferung" oder "rekordverdächtig niedrige Preise" anbieten. Denken Sie daran, in Ihren Slogans nicht das Wort "Olympia" oder andere Begriffe zu verwenden, die sich auf das Sportereignis beziehen.  

Wenn Ihre Produktpalette Artikel enthält, die zum sportlichen Thema passen oder die Atmosphäre des kollektiven Jubels unterstreichen, sind Sie noch besser aufgestellt! Verkaufen Sie Schwimmausrüstungen? Organisieren Sie rechtzeitig zu den olympischen Wettkämpfen in dieser Sportart eine Werbeaktion für diese Art von Artikeln. Betreiben Sie ein Lebensmittelgeschäft? Bieten Sie Rabatte auf Snacks an, die Sie mit Freund*innen teilen können, während Sie die Wettkämpfe der Sportler*innen verfolgen.   

Organisieren Sie einen Wettbewerb  

Bei den Olympischen Spielen geht es auch um Wettbewerb. Es ist eine gute Idee, dieses Thema auch als Teil der Promotion Ihres Online-Shops zu nutzen, indem Sie einen Wettbewerb in den sozialen Medien organisieren.  

Sie könnten die Nutzer*innen beispielsweise dazu auffordern, zu zeigen, wie sie Deutschland während der Olympischen Spiele anfeuern (mit oder ohne Ihre Produkte). Die Veröffentlichung eines Fotos mit einem entsprechenden Hashtag und der Nennung Ihres Unternehmens bietet Ihnen die Möglichkeit, eine höhere Reichweite, neue Follower*innen und folglich mehr Kund*innen zu gewinnen. 

Eine andere Idee ist zum Beispiel, einen Reim zu verfassen, der unsere Sportler*innen motiviert, und diesen in einem Kommentar unter dem Beitrag zu teilen. Die Form der Belohnung bleibt Ihnen überlassen: Es könnte ein Gutschein für zukünftige Einkäufe sein, ein Rabatt auf ein Sortiment oder einfach eine Reihe von Produkten eines bestimmten Wertes, die in Ihrem Geschäft erhältlich sind. Auf diese Weise motivieren Sie Ihre Kund*innen, sich mehr mit Ihrem Beitrag zu beschäftigen und mit Ihrer Marke zu interagieren.   

Nutzen Sie das Potenzial des Echtzeit-Marketings  

Die diesjährigen Olympischen Spiele sind ein 16-tägiger Wettbewerb. In dieser Zeit werden 329 Wettbewerbe in 32 Disziplinen ausgetragen. Kurzum - es wird viel los sein und wir als Fans können viele Überraschungen erwarten.  

Das Unerwartete zu erwarten und auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein, ist die Grundlage des Echtzeitmarketings. Es geht darum, aktuelle, überraschende Ereignisse und aktuelle Trends für Ihre Marketingbemühungen zu nutzen und mit Ihrer Marke in Verbindung zu bringen.  

Buchstäblich alles, worüber die Menschen sprechen, kann die Grundlage für eine RTM-Kampagne sein: Ein neuer Weltrekord, ein spektakulärer oder unerwarteter Sieg oder sogar ein Missgeschick. Solche Inhalte zeigen nicht nur, dass Sie Bescheid wissen, sondern verbreiten sich auch rasend schnell im Internet. Die Basis dafür sind Kreativität und schnelles Handeln.  

Echtzeit-Marketingkampagnen funktionieren besonders gut in den sozialen Medien. In unserem Leitfaden erfahren Sie noch mehr Tipps zur Steigerung Ihrer Social Media CTR:

Ratgeber herunterladen!

Fazit 

Die Olympischen Spiele in Ihrer Marketingstrategie zu nutzen, ist eine kreative Möglichkeit Ihren Umsatz zu steigern und neue Kund*innen zu gewinnen. Wenn Sie die Veranstaltung in Ihre Kampagnen einbeziehen wollen, sollten Sie den Schutz des geistigen Eigentums durch das Internationale Olympische Komitee (IOC) beachten und keine Grafiken oder Wörter verwenden, die sich direkt auf die Olympischen Spiele beziehen.  

Dennoch sind die Olympischen Spiele eine großartige Gelegenheit, Ihr Unternehmen von einer etwas anderen Seite zu präsentieren. Beginnen Sie also jetzt mit den Vorbereitungen - die nächste Gelegenheit liegt nämlich vier Jahre in der Zukunft! 

 

09.05.24

© 2024 Trusted Shops AG  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies