Google: $800 Millionen Unterstützungshilfe | eBay & Shopify kooperieren | E‑Commerce kompakt #13

In der 13. Ausgabe E-Commerce erfahren Sie, wie Google die eigenen Kunden in der aktuellen Situation unterstützt. Und warum eBay und Shopify jetzt kooperieren. Viel Spaß!

Google will $800 Millionen Unterstützungshilfe bereitstellen

dolary

Sundar Pichai, der CEO von Google, gab vor einigen Tagen bekannt, dass der Suchmaschinen-Riese 800 Millionen Dollar ausgeben will, um Unternehmen in Zeiten des Corona-Virus zu  unterstützen. Fast die Hälfte dieser Mittel wird kleinen und mittleren Unternehmen zugute kommen.

Wie werden die 800 Millionen Dollar eingesetzt?

Nach Angaben des Google-CEOs beabsichtigt das Unternehmen, über 800 Millionen Dollar für die Unterstützung bereitzustellen. Unterstützt werden:

  • kleine und mittlere Unternehmen (sogenannte SMB)

  • Gesundheits- und Regierungsorganisationen

  • medizinisches Personal

So sollen 340 Millionen Dollar an Google Ads-Guthaben aufgewendet werden, um KMUs zu unterstützen.

Dies bedeutet, dass Unternehmen kostenloses Guthaben auf ihrem Konto erhalten werden. Diese Strategie wird z.B. bereits bei der Eröffnung eines Google Ads-Kontos als Werbung eingesetzt. 

Die Benachrichtigungen zu dem Hilfsmitteln werden in den Google Ads-Konten erscheinen und können bis Ende 2020 jederzeit auf den Werbeplattformen verwendet werden.

Google hofft, dass dies dazu beiträgt, die Kosten für die Kontaktpflege mit Bestands- und Neukund*innen zu verringern.

Laut Googles offizieller Support-Seite erhalten kleine und mittlere Unternehmen, die mindestens seit Anfang 2019 mit Google Ads werben, Zugang zu Fördermitteln. Daher werden neue Google Ads-Konten keine  Hilfsmittel erhalten.

Um es einfach auszudrücken:

Um kostenlose Gutschriften zu erhalten, muss Ihr Konto vor dem 1. Januar 2019 aktiviert worden sein und seitdem aktiv sein.

Dabei spielt es keine Rolle, ob das Konto allein oder von einem Google-Partner (z.B. einer Marketing-Agentur) geführt wird.

Wenn Sie diese Kriterien erfüllen, erhalten Sie in den kommenden Monaten eine Benachrichtigung in Ihrem Google Ads-Konto. Sie müssen keine Finanzierung beantragen, sondern erhalten diese automatisch.

Google bittet Kunden um Geduld, da der Prozess bei so vielem Google-Anzeigen-Konten technisch kompliziert ist.

eBay kooperiert mit Shopify

Teaser-Bild-ebay-Banner

Als erster deutscher Online-Marktplatz kooperiert eBay mit der Multichannel-Commerce-Plattform Shopify.

Die Partnerschaft ermöglicht es Shopify-Händlern, ihre Produkte direkt von ihrem Konto aus bei eBay einzustellen und zu verkaufen.

So können Händler*innen, die aufgrund der Maßnahmen rund um die Bekämpfung der Corona-Krise Umsatzeinbußen verzeichnen, einen neuen und erheblich größeren Absatzmarkt erreichen.

Allein in Deutschland hat eBay mehr als 18 Millionen aktive Käufer*innen. Diese wiederum profitieren von einer noch größeren Angebotsvielfalt, die bequem über die zentrale eBay-Plattform abgerufen werden kann.

Durch die Integration können Shopify-Händler*innen außerdem ihre Produkte, inklusive Bestandsinformationen wie Produkttitel und -beschreibungen, Artikelspezifikationen, Preis und Verfügbarkeiten, mit ihrem eBay-Shop synchronisieren und automatisch aktualisieren.

Auch die Betreuung aller Kanäle vom Shop bis hin zum Social-Media-Auftritt sowie die Kommunikation mit eBay-Kunden lässt sich über ein zentrales Dashboard mithilfe von smarten APIs steuern.

„eBay ist seit über 20 Jahren Partner von zehntausenden kleinen Unternehmen und lokalen Händlern in Deutschland. Durch die Kooperation mit Shopify können wir nun vielen weiteren Händlern, gerade in dieser für den Handel so herausfordernden Zeit, den Zugang zu einem zusätzlichen Absatzmarkt öffnen.

Zudem können neue Händler an unserem Soforthilfeprogramm teilnehmen, zahlen ein halbes Jahr keine Abo-Gebühren sowie drei Monate keinerlei Verkaufsprovision“, so Oliver Klinck, Chief Commercial Officer bei eBay in Deutschland.

„Als Multichannel-Commerce-Plattform sind wir stets bestrebt, es unseren Händlern zu erleichtern, neue und verschiedene Vertriebskanäle zu erreichen.

Deswegen freuen wir uns, sie nun auch mit einem einfachen Zugang zu eBay zu unterstützen“, so Roman Rochel, European Markets Lead bei Shopify.

„Von der Kooperation mit eBay profitieren beide Seiten: Shopify-Händler haben die Möglichkeit, sich neue Kunden zu erschließen und gleichzeitig profitieren eBay-Kunden von neuen Ideen und Produkten."

Soforthilfe für Händler*innen von Shopify und eBay

eBay hat am 22. März ein umfassendes Soforthilfeprogramm ins Leben gerufen, um deutsche Händler*innen in der Corona-Krise zu unterstützen.

Das Programm umfasst vier verschiedene Maßnahmen:

  1. Schutz des Servicestatus für eBay-Händler

  2. Zahlungsaufschub für Verkaufsgebühren

  3. Zusätzliche Unterstützung für eBay-Händler mit stationärem Geschäft

  4. Programm für den schnellen Einstieg in den Handel bei eBay

Details zum Programm finden Sie hier.

Auch Shopify liegt das Wohl der Händler*innen sehr am Herzen. Deswegen hat das Unternehmen folgenden, umfangreichen Maßnahmenkatalog erarbeitet, um sie in der schweren Zeit bestmöglich zu unterstützen:

  1. Geschenkgutscheine für alle Pläne und Kunden

  2. Optionale lokale Abholung und Zustellung

  3. 200 Millionen US-Dollar Finanzierung für kleine Unternehmen

  4. erlängerter 90-tägiger kostenloser Test

  5. Live-Webinare

  6. Community-Support.

Weitere Infos zu den Maßnahmen finden Sie hier.

...

Corona-Checkliste für Shopbetreiber: Chancen und Herausforderungen

0 Kommentare