Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

Kostenlos auf Google Shopping verkaufen | E‑Commerce kompakt #41

16.10.2020, 3m

In der 41. Ausgabe E-Commerce kompakt erfahren Sie, wie Sie sich kostenlose Produkt-Listings bei Google Shopping sichern können und wir verraten Ihnen, was für 92 % Ihrer Kundschaft ein entscheidender Kauffaktor ist. Viel Spaß!

 

Sie können Ihre Produkte nun kostenlos auf der Google Shopping Plattform eintragen. Diese Listings erscheinen, sobald Nutzer*innen eine Produktsuche starten und den Shopping-Tab anklicken.

Google Shopping kostenlos

Angesichts der aktuellen Herausforderungen will Google für Händlerinnen und Händler eine kostenlose Möglichkeit bieten, über Google zu verkaufen, wie auf dem Google Blog zu lesen ist (engl.).

So sollen die Suchergebnisse in dem Google Shopping-Tab – aber nicht in den „normalen“ Suchergebnissen – in erster Linie aus kostenlosen Einträgen bestehen, so dass für Händlerinnen und Händler die Möglichkeit besteht, neue Kundinnen und Kunden zu erreichen, unabhängig davon, ob sie bei Google werben.

Hinweis: Google Shopping Ads sind weiterhin präsent und sichtbarer als die kostenlosen Listings.

Was bedeutet das für Shopbetreiber*innen?

Diese kostenlosen Google-Shopping-Einträge haben bereits in den USA dazu beigetragen, dass Online-Shops Produkte kostenlos anbieten können und Kund*innen erreichen, die sie bisher nicht erreicht haben.

Bislang hat dies vielen Unternehmen geholfen, die wirtschaftlichen Auswirkungen des Coronavirus zu überstehen. Deshalb weitete Google dieses Angebot nun auf Unternehmen in ganz Europa, dem Nahen Osten und Afrika aus.

Jedes Unternehmen wird in der Lage sein, die kostenlosen Einträge zu nutzen, unabhängig davon, ob es derzeit bei Google wirbt oder nicht. Ladenbesitzer, die in Google Ads investieren, haben weiterhin die Möglichkeit, Anzeigen zu schalten, die ihre Gratiseinträge verstärken und/oder ergänzen.

Bei den Tests in den USA konnten Einzelhändler*innen teilweise großartige Ergebnisse erzielen. Händlerinnen und Händler, die gleichzeitig kostenlose Einträge und Anzeigen geschaltet haben, erhielten im Durchschnitt doppelt so viele Ansichten und 50 Prozent mehr Besuche.

Laut Google verzeichneten vor allem kleine und mittlere Unternehmen den größten Klick-Anstieg seit Einführung der kostenlosen Listings.

So sichern Sie sich die kostenlosen Produkt-Listings

Laut der Hilfeseite des Google Merchant Center sind bestehende Nutzer*innen von Merchant Center- und Shopping-Anzeigen möglicherweise bereits berechtigt, ihre Produkte im Rahmen der kostenlosen Listings zu zeigen. Wenn Sie bereits an „Google-Plattformen“ (Surfaces across Google) teilnehmen, müssen Sie nichts weiter tun, als die folgenden Schritte zu beachten.

1. Klicken Sie in Ihrem Merchant Center-Konto im Navigationsmenü links auf Wachstum, dann auf Programme verwalten und wählen Sie die Programmkarte Google-Plattformen aus.

Von dort aus können Sie Produkte zu Ihrem Produkt-Feed hinzufügen, um Ihre Produkte in den kostenlosen Google Shopping Listings auffindbar zu machen.

Google arbeitet auch daran, den Onboarding-Prozess, die in den nächsten Wochen neu hinzukommen, so einfach wie möglich zu gestalten. Es ist erwähnenswert, dass Sie in Europa auch jeden Comparison Shopping Service (CSS) wählen können, um dieses kostenlose Angeboten wahrzunehmen.

Aufgepasst...

Starten Sie mit Hilfe unserer ausführlichen E-Books zum Thema Google Shopping durch und heben Sie sich von Ihrer Konkurrenz ab. Jetzt herunterladen!

Whitepaper „Google Shopping“ herunterladen

 

Außerdem für Trusted Shops Mitglieder interessant: die Google Integration.

Was für 92 % Ihrer Kundschaft ein entscheidender Kauffaktor ist

Mittlerweile haben Kundenbewertungen einen großen Einfluß auf die Kaufentscheidung Ihrer Kundschaft. Dabei ist es ganz egal, ob es sich um den Kauf eines Autos oder einer neuen Jeans, die Anmietung einer Ferienwohnung oder sogar um die Suche nach einem Restaurant handelt – Kundenbewertungen werden überall genutzt.

Aus gutem Grund: Studien haben gezeigt, dass fast 92 % der Online-Käufer*innen die Bewertungen eines Produkts online durchsehen, bevor sie eine Kaufentscheidung treffen.

Darüber hinaus lesen 72% aller Käuferinnen und Käufer, unabhängig davon, ob sie online oder offline einkaufen, nach wie vor Produktbewertungen online durch, bevor sie einen Kauf in einem Ladengeschäft tätigen.

Die erhobenen Daten deuten darauf hin, dass Bewertungen weitgehend den Kaufinstinkt der Kundschaft beeinflusst. Zusätzlich wirkt sich das Vorhandensein schlechter Bewertungen negativ auf die Wahrnehmung eines Unternehmens aus.

Gerade deswegen ist es so wichtig, dass Ihre Ruf im Internet hervorragend ist. Ihre Kundschaft prüft vor dem Kauf, ob Sie und Ihr Online-Shop vertrauenswürdig ist und einen guten Service bietet.

Schneiden Sie schlechter ab als die Konkurrenz, sinkt die Attraktivität Ihres Angebotes drastisch.

Wenn Sie erfahren wollen, wie Sie Ihren Ruf online verbessern können – und das in nur 3 Schritten – empfehlen wir Ihnen unser kostenloses Whitepaper zum Thema.

 

Whitepaper jetzt herunterladen!