Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

Nie mehr auf Seite 2 bei Google landen? | E-Commerce kompakt #42

22.10.2021, 3m

Google hat ein neues Feature angekündigt, das die Suchergebnisseiten in Zukunft verschwinden lassen können. Wir erklären, was es damit auf sich hat. Außerdem berichten wir von den neuen Live-Shopping-Formaten, die auf YouTube zur Weihnachtszeit stattfinden werden.

bg-lens_magnifier_Google_search_results_SERPs-w1920h1200

Google führt ‘Continuous Scrolling’ in den Suchergebnissen ein

Wenn es um das Ranking in der beliebtesten Suchmaschine der Welt (Google natürlich), geht, möchten so ziemlich alle, dass ihre eigene Webseite so hoch wie möglich rankt. 

Könnte sich das nun ändern? Google rollt nun eine neue Funktion aus, die die verschiedenen Ergebnisseiten in den Suchergebnissen zukünftig verschwinden lassen können. 

Mit „Continuous Scrolling” sollen Nutzer*innen, die die mobile Google-Ansicht verwenden, bald ganz einfach durch die verschiedenen Ergebnisse stöbern können, ohne dass sie dafür auf die entsprechenden Schaltflächen klicken müssen, um zur nächsten Seite zu gelangen.

blogTitle-zukunft_e-commerce

In anderen Worten: Die Suchergebnisse der zweiten oder späteren Ergebnisseiten werden geladen und beim Herunterscrollen angezeigt.

Die neue Scrollfunktion unterscheidet sich jedoch von „Infinite Scrolling“ - ein Format, das beispielsweise bei Twitter verwendet wird.

Hier werden nämlich ständig alle weiteren Ergebnisse in einen Feed geladen, wenn User das „Ende“ des Feeds erreichen.

Im Gegensatz dazu ermöglicht die Funktion von Google den Nutzer*innen, durch die SERPs zu scrollen, ohne aktiv interagieren zu müssen (z.B. auf einen Button klicken, um zur nächsten Seite zu gelangen).

Außerdem werden bei der neuen Funktion nur bis zu vier Suchergebnisseiten automatisch geladen.

Danach erscheint ein CTA-Button mit „Mehr anzeigen" und User müssen explizit darauf klicken, um noch mehr Suchergebnisse sehen zu können.

Lesetipp: Was ist Google Ads und wie nutzen Sie Kampagnen für Ihren Online-Shop?

„Zum Beispiel für allgemeinere, offene Fragen wie ‚Was kann ich alles mit Kürbissen machen?’ eignet sich die neue Funktion. Vielleicht möchten Sie mehr Ergebnisse und Inspiration in Betracht ziehen, bevor Sie sich entscheiden, wie es weitergehen soll. Wenn Sie sich durch eine größere Auswahl an Ergebnissen blättern, werden Ihnen möglicherweise unzählige Optionen angezeigt, die Sie sonst gar nicht in Betracht gezogen hätten“, erklärt Niru Anand, Produktmanager, Search bei Google, auf dem Google-Blog.

Die neue Funktion wird zunächst nicht für alle Nutzer*innen verfügbar sein. Sie soll erst nur in den USA für die mobile Ansicht ausgerollt werden.

Bis „Continuous Scrolling” irgendwann auch nach Deutschland kommt, gelten natürlich die altbewährten Ranking-Prinzipien.

Sie wollen Ihre Webseite weiter nach oben in Google & Co. bringen? Laden Sie sich einfach unsere kostenlose Checkliste herunter: 

Zum Whitepaper

YouTube führt neue Livestream-Shopping-Events zur Weihnachtszeit ein

Die beliebteste Videoplattform der Welt kündigte zuletzt eine Reihe neuer Live-Shopping-Events für die kommende Weihnachtssaison an. 

Letztes Jahr wurde ein ähnliches Format getestet, bei dem eine Reihe von Content-Creatorn ihre eigenen Produktlinien auf den Markt brachten und sie im Stream auf YouTube präsentierten.

Bekannte Marken wie Sephora und Walmart nutzten das Livestream-Format, um ihre Produkte vorzustellen und zu verkaufen.

Lesetipp: Brand Management: Von der Geschäftsidee zur starken Marke – So geht's

In diesem Jahr beginnen die Livestreams Mitte November, wobei den Zuschauer*innen besondere und begrenzte Weihnachtsangebote präsentiert werden, die sie zum Kauf bewegen sollen. 

Ab dem 15. November werden beliebte Marken wie Samsung, Verizon und Walmart ihre Produkte eine Woche lang als „Must-Have-Weihnachtsgeschenke" vorstellen.

Zuschauer*innen können sich den Livestream-Formaten zu schalten, um neue Produkte zu entdecken, zeitlich begrenzte Angebote freizuschalten oder ihre Fragen zu Produkten oder der Marke zu stellen. 

Ihre Marke gehört nicht zu den großen Akteuren der Branche, aber die Idee, ein Livestream-Shopping-Event zu veranstalten, klingt irgendwie verlockend für Sie? 

Wir haben diesem Thema einen ganzen Artikel gewidmet, in dem wir konkrete Tipps geben, wie Sie Ihr eigenes Livestream-Shopping-Event durchführen können!

...

Auch Produktbilder tragen dazu bei, dass Kund*innen bei Ihnen einkaufen. Finden Sie mit Hilfe unserer kostenlosen Checkliste heraus, wie Sie die perfekten Produktbilder erstellen können.

New call-to-action