Wie gute Übersetzungen das Vertrauen der Kunden stärken

Eine gut organisierte Internationalisierungsstrategie zeichnet neben umfangreichen Marktstudien und passenden Prozessen vor allem die professionelle Übersetzung der Inhalte aus. In diesem Artikel erfahren Sie, warum Sie unbedingt auf professionelle Übersetzungen setzen sollten. 

blogTitle-uebersetzung_Kunden_vertrauen

Um mit einer Internationalisierungsstrategie erfolgreich zu sein, kommt es nicht (mehr) nur auf die sprachlich korrekte Qualität der Übersetzungen an.

Die erfolgreiche Content-Erstellung für mehrsprachige Märkte setzt auch immer eine intensive Recherche der Kernzielgruppe sowie der kulturellen und sprachlichen Besonderheiten des Zielmarktes voraus.

Wer international handeln will, muss seinen gesamten Content übersetzen.

blogTitle-internationalisation_tools

Dieser Prozess muss nicht nur individuell mit den unterschiedlichen Markt- und Wirtschaftsbedingungen des Ziellandes koordiniert werden, es müssen vor allem die Bedürfnisse potenzieller Kunden erkannt und bedient werden.

Dazu gehören sowohl soziale wie auch landestypische Standards.

Wirklich professionell übersetzter Content geht weit über sprachlich korrekte Übersetzungen hinaus:

Er muss Botschaften transportieren, den Kunden emotionalisieren und Sympathien erwecken. So kommuniziert man ein positives Markenimage. Und so gewinnt man das Vertrauen der potenziellen Kunden.

Emotionale Übersetzungen als Umsatztreiber

mobile_phone_basket_lines

Doch Unternehmen und Händler unterschätzen oft den Aufwand und die nötige Detailtreue in der Praxisphase.

Eins muss festgehalten werden: Kategorie-, Ratgeber- und Produkttexte sind viel mehr als nur neutrale Detailinformationen.

Denn diese Texte müssen letztlich Vertrauen schaffen und verkaufen.

Und ein Text, der als Übersetzung wahrgenommen wird, wird diese Anforderung nur in absoluten Ausnahmefällen erfüllen.

An einem Beispiel:

Ein französischer Winzer kann mit seinem nicht ganz astreinen Deutsch als charmant wahrgenommen werden.

Svinando_wine

In aller Regel sendet man aber als Verkäufer durch eine schlechte Übersetzung nur zwei Signale an den potenziellen Käufer:

Erstens, ich bin kein einheimischer Anbieter, und zweitens, so wichtig bist Du mir nicht, als dass ich alles Erdenkliche mache, um Dich als Kunde zu gewinnen.

Ein emotionales Shopping-Erlebnis fängt eben schon bei der Übersetzung an. Oder hört bereits dort auf.

New Call-to-action

Länderspezifischer Content zwingend erforderlich

Doch was macht eine richtige und korrekte Übersetzung aus?

Immerhin ist sie die Basis, um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen. Laut gängiger Definition erfasst eine korrekte Übersetzung den Sinn des Originaltextes und überträgt diesen inhaltlich in die Zielsprache.

In der Theorie klingt das einfach und einleuchtend, aber die Praxis ist um einiges komplexer.

Denn auch wenn Sprachen weltweit miteinander verwandt sind, so sind sie vor allem von landesspezifischen Besonderheiten, Idiomen und Dialekten geprägt.

Schon im D-A-C-H-Raum gibt es dafür Beispiele:

Während in Österreich und Deutschland der »Wäschetrockner« gesucht wird, suchen Schweizer Kunden eher nach einem »Tumbler«.

Schweiz_

Diese lokalen und regionalen (Stil-)Mittel effektiv und professionell ein- beziehungsweise umzusetzen, das unterscheidet den korrekten Content von herausragendem Content.

Experten-Kompetenz, Automation und KI: Das Dreigestirn für internationalen Erfolg

Language-Service-Provider sind Spezialisten für multilinguale Übersetzungsprojekte verschiedener Fachbereiche und pilotieren Unternehmen in Strategie und Workflow während des gesamten Internationalisierungsprozesses.

Neben der Stilfindung und dem Kerngeschäft »professionelle Übersetzungen« durch qualifizierte Muttersprachler, ist die technische Realisierung und Systemanbindung kundenspezifischer PIM-, ERP-, CMS- oder Shopsysteme genauso entscheidend.

Professionelle LSPs verfügen hier über entsprechende Portale, Konnektoren und APIs zu den Systemen Ihrer Kunden, um den Datenaustausch zu standardisieren und zu automatisieren.

Die Übersetzung und zielsprachige Adaption selbst findet dann in serverbasierten Übersetzungsumgebungen – sogenannten Translation-Memory-Systemen – statt.

blogTitle-chatbots

Das stellt die sprachliche Konsistenz und Wiederverwertbarkeit von bereits übersetzten Inhalten sicher, ermöglicht das Arbeiten in skalierbaren Teams und eine softwaregestützte Qualitätssicherung inklusive der Verwendung passender Keywords und Fachbegriffe.

Projektkosten werden somit minimiert und die Projektabwicklung vereinfacht und beschleunigt.

Auch der Einsatz von KI – auch Neural Machine Translation (NMT) genannt – ist durchaus ein Thema. Denn NMT ist mittlerweile so weit entwickelt, dass sie für bestimmte Textsorten – kombiniert mit menschlicher Kontrolle und Qualitätssicherung – eine Alternative zur rein menschlichen Übersetzung darstellt.

Fazit

Die professionelle Übersetzung von Online-Shops war bis vor wenigen Jahren ein reines Nischen-Handwerk und mehr Luxus als notwendiger Service.

Doch gerade die E-Commerce-Szene ist abhängig von gutem Content – ganz egal ob nun national oder grenzübergreifend.

blogTitle-google_shopping_offline

So alt wie der Handel selbst ist nämlich auch die Devise »Der Kunde ist König«. Und die royale Kundschaft will Service und das unbedingte Gefühl, dass sie hofiert wird.

Genau das tut ein Online-Händler, der ausländischen Besuchern die Inhalte seines Shops perfekt in ihrer Muttersprache präsentiert.

Die Botschaft, die man damit transportiert, ist »Ich stelle mich auf Dich ein, Du bist mir wichtig, ich will Dich für mich begeistern!« So gewinnt man Kunden. Und ihr Vertrauen.fazit-blogpostPeter Seltsam ist Gründer und Geschäftsführer der Eurotext AG, die seit mehr als 25 Jahren einer der führenden Language-Service-Provider für Industrie und Online-Handel ist.fazit-blogpost

Ihr Wissensdurst ist noch nicht gestillt?

Dann empfehlen wir Ihnen diesen Artikel: 3 Tipps für eine höhere Kundenzufriedenheit

0 Kommentare