Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf

vereinbaren

Live-Streaming-E-Commerce als Umsatztreiber? E‑Commerce kompakt #15

16.04.2021, 3m

In der 15. Ausgabe schauen wir uns einen ungewöhnlichen Weg an, um das Vertrauen Ihrer Kundschaft zu gewinnen, welche neue App Sie unbedingt im Auge behalten sollten, sowie spannende Insights zum Thema Abhol- und Abgabestellen in Europa. Viel Spaß!

Das Vertrauen der Kundschaft mit guten Anzeigen gewinnen?

Eine von Celtra und eMarketer durchgeführte Umfrage zeigt, dass Konsument*innen einem Werbetreibenden mit hochwertigen und gut gestalteten Anzeigen mehr Vertrauen schenken.

Dies sollte für niemanden eine Überraschung sein: Im Allgemeinen zeigen qualitativ hochwertigere Anzeigen einen Grad an Professionalität, den Ihre potentielle Kundschaft sehen will, wenn sie Geld für ein Produkt ausgeben – besonders, wenn es um einen Shop geht, bei dem sie noch nie eingekauft haben.

Trust_HQ_Ads

Fragen Sie sich also selbst: Ist es an der Zeit, einen Blick auf die von Ihnen erstellten Anzeigen zu werfen und sie auf Vordermann zu bringen? Das gilt natürlich für alle Arten von Anzeigen, ganz egal, ob es sich um Facebook oder Google Shopping Werbung handelt.

Überraschenderweise ist die Erwartungshaltung an die Qualität von Videos (und Video-Anzeigen) während der Corona-Pandemie geringer. Eine gute Nachricht, denn Video-Content ist definitiv ein mächtiges Werkzeug für B2C- und B2B-Marketing.

Unsere Empfehlung: Sie sollten in Erwägung ziehen das „bewegte Bild“ in Ihrer Marketing-Strategie auszuprobieren, auch wenn Sie nur über ein kleines Budget verfügen.

In unseren kostenlosen Whitepapern zum Thema „Google Shopping“ finden Sie wertvolle Tipps, um Ihren Umsatz durch Ihre Shopping-Anzeigen zu steigern. Laden Sie sich jetzt beide Whitepaper herunter und seien Sie Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus.
Whitepaper „Google Shopping“ herunterladen Whitepaper herunterladen

Neue Live-Streaming-E-Commerce-Plattform OOOOO konzentriert sich auf den Verkauf (mit Hilfe von Entertainment)

Was würden dabei herauskommen, wenn Sie TikTok und Wish.com kombinieren? Diese Frage ist kein Scherz der Generation Z, sondern eine neue App, die trotz eines ungewöhnlichen Namens vielversprechend für Shopbetreiber*innen sein könnte.

Ehemalige Mitarbeiter von Wish.com und TikTok haben sich zusammengetan und eine App geschaffen, die erfolgreich den Zeitgeist trifft.

Das Unternehmen dahinter, OOOOO, wurde im November 2020 gegründet und fokussiert sich auf Live-Streaming-Commerce, was in China bereits ein rasantes Wachstum erlebt hat. Es wird geschätzt, dass Live-Streaming-Commerce in diesem Jahr zu einer 305-Milliarden-Dollar-Industrie wird.

livestreaming aliexpress

Die Idee ist nicht so absurd, wie sie vielleicht klingt, wenn Sie es sich als die moderne Version von Einkaufssendungen im Fernsehen vorstellen.

Die Nutzer*innen werden durch das Angebot von Belohnungen und Rabatten während der Übertragung dazu ermutigt, an Live-Events (genannt Lives) teilzunehmen.

Und das scheint gut zu funktionieren: Die App erfreut sich schnell großer Beliebtheit und hat sich schnell auf die vorderen Plätze der IOS-Shopping-Charts gekämpft (zum jetzigen Zeitpunkt ist die App an Position #21 in Deutschland zu finden).

Da durch das Coronavirus viele Lieferketten unterbrochen wurden, kann dies ein willkommenes Werkzeug für viele Unternehmen sein, egal ob für Hersteller*innen, Großhändler*innen oder Einzelhändler*innen.

Einige Live-Shows haben bereits ein Publikum von 10.000 Personen gesehen und in einer einzigen Show einen Umsatz von mehreren tausend Euro erzielt.

Es ist wichtig zu bedenken, dass der Fokus auf Entertainment liegt. So wurde der OOOOO-App zum Beispiel ein In-App-Spiel hinzugefügt, das die Aufmerksamkeit der Nutzer*innen hält.

So können alle Zuschauer*innen die mitspielen, mit Geldpreisen und Gutscheinen belohnt werden, die sie in der App selbst ausgeben können.

Wir werden diese neue App auf jeden Fall im Auge behalten und Sie sollten das auch tun! Immerhin werden oft genau die Menschen und Unternehmen belohnt, die neue Trends früh erkennen und rechtzeitig auf den Zug aufspringen.

Lese-Tipp: 12 Growth Hacks für mehr Umsatz (2021er Guide)

40 % Wachstum von Abhol- und Abgabestellen in Europa

In der Europäischen Union und im Vereinigten Königreich gab es seit Mitte 2019 einen Zuwachs von 40 % an Pick-up/Drop-off-Orten – vor allem in Polen gab es einen deutlichen Anstieg der Anzahl der PUDO-Punkte.

blogImage-click_collect-1v0002-w680h280

So hat sich die Anzahl der Zugangspunkte in Polen von Mitte 2019 bis jetzt um über 70 Prozent erhöht. Das Land in Europa mit den meisten PUDOs (Pick-up/Drop-off-Points) ist jedoch nach wie vor Deutschland.

Das sind die Länder mit den meisten Pick-up/Drop-off-Points:
  • Deutschland 57.000
  • Frankreich 45.000
  • Vereinigtes Königreich 38.000
  • Italien 36.000

Laut Last Mile Experts, die zusammen mit Upido eine große Studie über Pick-up/Drop-off- und Paketautomaten-Netzwerke in 27 EU-Ländern und Großbritannien durchgeführt haben, gibt es Schätzungen zufolge mittlerweile mehr als 336.000 PUDO-Standorte in ganz Europa. 

Laden Sie sich passend zu dem Thema unser kostenloses Whitepaper herunter:

Verpacken & Versenden