Marketingideen 2019: Der Kampf um die Aufmerksamkeit

Marketingideen 2017

Neues Jahr, alte Fragen: Wie erreiche ich neue Kunden? Wie kann ich Bestandskunden zu mehr Käufen motivieren? Sollte ich neuen Marketingmethoden eine Chance geben oder doch auf die altbewährten setzen?

Diese Fragen sind für Shopbetreiber immer aktuell, besonders jedoch am Anfang eines neuen Jahres. Wenn man bedenkt, wie viele Neuerungen und Veränderungen es alleine in den letzten Jahren im E-Commerce und Marketing-Sektor gab, haben diese Fragen ihre Berechtigung.

In der Zeit, wo Menschen Geld bezahlen, um keine Werbung mehr sehen zu müssen (Netflix), Ad-Blocker nutzen und Tag für Tag neue Online-Shops auf den Markt kommen, wird es für Shopbetreiber immer schwieriger die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden zu gewinnen.

Deswegen werden in diesem Blogpost neue Möglichkeiten beleuchtet, die Ihnen dabei helfen die Aufmerksamkeit neuer Kunden zu erlangen und Taktiken, die Bestandskunden zu loyalen Fans machen.

Video-Marketing

Eine Möglichtkeit wären Videos. Die letzten Jahre stehen unter dem Stern des Video-Marketings. Auf jeder Sozialen Plattform waren Videos das Non-Plus-Ultra, wenn es darum ging seine Fans zu erreichen.

In 2019 wird sich nicht viel daran ändern, denn in Zeiten, wo die Aufmerksamkeitsspanne bei ca. 8 Sekunden liegt, bietet das Bewegtbild eine gute Chance, um neue Augenpaare auf seine Produkte zu lenken.

Einblicke hinter die Kulissen Ihres Shops, exklusive Gewinnspiele, Rabatte, die Vorstellung von neuen Produkten oder die Beantwortung von Fragen sind Arten von Content, die sich per Video präsentieren lassen.

Instagram (Stories)

Instagram gehört zu Facebook und hat, nachdem Snapchat Gründer Evan Spiegel das Angebot von 3 Milliarden Dollar ablehnte, Stories als Feature hinzugefügt.

blogTitle-instagram_stories

Von Snapchat abgeguckt: Die Bilder und Videos, die zu Stories hinzugefügt werden, löschen sich nach 24 Stunden automatisch und sind danach nicht mehr abrufbar. So lassen sich kurzfristige Aktionen promoten und der produzierte Content muss nicht so auf Hochglanz poliert werden, wie bei den normalen Posts auf Instagram.

Nach ersten Anlaufschwierigkeiten haben die Instagram-Nutzer die Stories-Funktion akzeptiert. Marken, wie Starbucks, Mercedes und Nike, sind schon dabei und promoten fleißig Video-Content.

E-Commerce und Instagram passen wegen dem stark visuellem Content gut zusammen. Beispiele dafür lassen sich von großen und kleinen Shops finden.

Instagram Marketing Beispiel von Zalando

Zalando (ca. 350.000 Instagram Follower). Mit einer Mischung aus stylischen Produktfotos, relevanten Bildern und tollen Fotografien von glücklichen Kunden ist der Instagram-Account bei den modebewussten Kunden sehr beliebt.

Mit dem Hashtag #zalandostyle motiviert der Händler seine Kunden dazu auf Fotos von Zalando-Outfits zu posten.

In der Hoffnung, dass Zalando das eigene Bild postet und so tausende Menschen erreicht werden, werden Tag für Tag neue Bilder hochgeladen und mit dem Hashtag markiert. Kunden des Online-Händlers machen also kostenlos Werbung für das Unternehmen.

Eine Taktik, die Sie als Shopbetreiber für sich nutzen können!

Social Media Marketing vom Onlinestore Joggingpoint

Joggingpoint (ca. 300 Follower auf Instagram) postet regelmäßig Bilder, die perfekt zu dem Thema des Shops passen: Joggen.

Für eine eher kleine Followerzahl ist die Interaktion mit den Fans umso wichtiger und Joggingpoint ist dafür ein Paradebeispiel.

Wie Sie diese Marketing-Strategie für sich nutzen können, erfahren Sie in unserem kostenlosen Whitepaper. Jetzt herunterladen!

User generated content

Unter den geposteten Bildern findet man oft Fragen an die Community, die in dem Kommentarbereich beantworten werden. Zusätzlich ist der Jogger-Shop auch in den Kommentaren aktiv und geht auf seine Fans ein.

Wie Sie sehen, bietet Instagram Ihnen die Möglichkeit neue Produkte vorzustellen, bzw. neu zu inszenieren, und dabei mit seinen Fans zu interagieren.

Auch in 2019 wird das Bedürfnis Ihrer Kundschaft mit Ihnen zu kommunizieren nicht sinken, deswegen ist es empfehlenswert Instagram in die Marketingstrategie mit aufzunehmen.

YouTube

Eine Website, eine App und unendliche Vermarktungsmöglichkeiten.

Für Online-Händler bietet YouTube, die zweitgrößte Suchmaschine der Welt, Ihnen die Möglichkeit eine breite Masse an interessierten Menschen zu erreichen und neue Kunden zu begeistern.

Für den Music Store geht das Konzept gut auf, wie Sie in diesem Video sehen können:

 

Ob Sie Ihre eigenen Produktvideos erstellen oder ein ganz anderes Konzept verfolgen liegt an Ihnen. Die meisten Online-Händler erstellen keine Inhalte für YouTube. Diesen Vorteil können Sie für sich nutzen, da die Konkurrenz nicht so stark ist, wie zum Beispiel bei Google.

Wenn Sie Ihre Videos vor dem Hochladen optimieren und einen relevante Beschreibung hinzufügen, können Sie schnell auf den ersten Plätzen für profitable Suchbegriffe landen.

Influencer Marketing

Influencer Marketing war einer der Begriffe, der in der Marketing Branche immer wieder aufgetaucht ist und es sieht ganz danach aus, dass diese Marketingstrategie auch in 2019 immer wichtiger werden wird.

Was genau ist Influencer Marketing?

Ein Influencer (dt. Meinungsmacher) ist eine Person mit einer Menge Followern auf Sozialen Plattformen, wie zum Beispiel Instagram oder Facebook, oder ein erfolgreicher Blogger.

Influencer Marketing beschreibt eine Marketingstrategie bei der die Bekanntheit einer Person genutzt wird, um einem Produkt oder einer Marke mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen.

Unternehmen und Marken haben schon seit jeher auf die Reichweite von Meinungsmachern gesetzt, um ein Produkt zu präsentieren oder eine Marke zu stärken. Daran hat sich auch mit dem starken Wandel der Medienwelt nichts geändert.

Anstatt aber auf die klassischen Promis aus Film und Fernsehen zu setzen, werden kleine Berühmtheiten aus den Sozialen Medien genutzt, um neue Kunden zu erreichen.

Influencer Farina Opoku auf Instagram
novalanalove X aboutyou

Die erfolgreichste deutsche Influencerin ist Farina Opoku (auf Instagram als NovaLanaLove zu finden, ca. 950.000 Follower), die regelmäßig Werbung für verschiedene Marken und Online-Shops macht.

Im Gegensatz zu den klassischen Werbeformaten haben sich die Nutzer aktiv dafür entschieden, dieser einen Person Ihre Aufmerksamkeit zu schenken. Deswegen wird Influencer Marketing weniger als Werbung wahrgenommen, sondern eher als eine Empfehlung eines Bekannten.

Beauty-Blogger auf YouTube, Fotografen auf Instagram oder Comedians auf Facebook, alle genießen das Vertrauen und die Aufmerksamkeit Ihrer Fans.

Als Shopbetreiber können Sie sich ein Teil dieser Aufmerksamkeit sichern, indem Sie mit (kleineren) Influencern zusammenarbeiten.

Der wichtigste Aspekt für erfolgreiches Influencer Marketing ist — wie so oft in der Werbung — die Relevanz. So wäre NovaLanaLove für einen Shop, der Anglerbedarf verkauft, nicht die richtige Influencerin.

Es würden zwar viele Menschen Ihr Produkt sehen, doch interessieren sich wahrscheinlich nurt wenige von Farinas Fans für Anglerbedarf. Für den Angler-Shop wäre es eine bessere Taktik mit Hobby-Anglern mit kleiner, aber passender, Gefolgschaft (Micro-Influencer) zusammen zu arbeiten.

Damit Sie den Marketingetat nicht aus dem Fenster werfen und ein Umsatzplus erwarten können, sollten Sie darauf achten, dass…

  • …der Influencer zu Ihrem Shop passt,
  • …die Fans des Influencers aktiv sind,
  • …Sie vorher eine Strategie festlegen.

Influencer Marketing Fazit: Sie brauchen für eine erfolgreiche Marketingkampagne keine Influencer mit Millionen Followern. Wichtiger ist, dass die Gefolgschaft des jeweiligen Meinungsmachers zu Ihrem Online-Shop passt und aktiv ist.

Tipp: Influencer kennen ihre Follower am besten, deswegen hören Sie auf die Ideen und Vorschläge, die Ihnen der ausgewählte Influencer nennt.

Pop Up-Stores

Relativ neu und immer öfter zu sehen. Pop Up-Stores können schon ab einem Tag gemietet werden und bieten dem E-Commerce die Möglichkeit angebotene Produkte auch Offline zu präsentieren oder ein Event zu veranstalten.

Die Möglichkeit in der echten Welt neue Kunden und Fans für Ihren Shop zu erreichen kann Gold wert sein. Noch besser ist, dass es mittlerweile immer mehr Pop Up-Stores gibt. Ob klein oder groß, rustikal oder modern, in jeder Großstadt findet sich mittlerweile ein breites Angebot.

Pop Up-Stores Fazit: Wenn Sie eine neue Kollektion vorstellen wollen, ein Event für Ihre Kunden planen oder neue Menschen offline auf Ihren Online-Shop aufmerksam machen wollen, ist ein Pop Up-Store die richtige Wahl.

Pinterest

Pinterest ist der schlafende Gigant in der Social Media-Welt. Jeder weiß wie profitabel Facebook, Instagram und Google sein können... Pinterest wird aber von den wenigsten genutzt. Hier liegt 2019 Ihre Chance!

blogTitle-pinterest

In einer kürzlichen veröffentlichten Studie von Aufgesang und Searchmetrics stellte sich heraus, dass immer weniger Kunden über Facebook & Co. gewonnen werden. Da der Online-Handel trotzdem beständig wächst, muss es andere Akquisequellen geben.

Hier kommt Pinterest ins Spiel!

Denn Pinterest liefert im Vergleich zum Vorjahr 26,59% mehr Besucher und hat als Traffic-Kanal erheblich an Bedeutung gewonnen. Der Brand Relevance Index von Prophet setzt Pinterest sogar auf Position 3 – direkt hinter Apple und Amazon!

pinterest

Wer gewinnt den Kampf um die Aufmerksamkeit?

Für 2019 stehen Ihnen viele neue Marketingstrategien zur Verfügung, die Sie nutzen können, um Ihren Umsatz zu erhöhen. Im Zeiten der Bannerblindheit und Adblockern liegt der Marketingfokus darauf dem Kunden Mehrwert zu bieten.

Ich hoffe diese Ideen helfen Ihnen dabei 2019 zu einem erfolgreichen Jahr für Sie und Ihren Shop zu machen.

Das perfekte Produktvideo

0 Kommentare