Die Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexer Vorgang, der vor allem durch kontinuierliches Arbeiten und Überprüfen von Erfolg gekrönt wird. Dabei können verschiedene SEO-Tools die Analyse erleichtern und Optimierungspotenziale aufdecken. Wir haben die Besten aufgelistet!

blogTitle-toolsB

Zur Keyword-Recherche eignen sich zusätzlich Tools, die auch im Bereich der bezahlten Suchmaschinenergebnisse benutzt werden. 

Hier sind Weitere, die sich besonders auf den SEO-Bereich fokussieren und als gratis Tools sowohl als Einstieg als auch als Ergänzung geeignet sind.

Das SEO Spider Tool von Screaming Frog

Das SEO Tool von Screaming Frog ist ein Webseiten-Crawler, der es Ihnen ermöglicht, die URLs von Ihrer Webseite zu crawlen und die wichtigsten OnSite-Elemente zu Analysieren.

Sie können die Software kostenlos herunterladen (Analyse von max. 500 URLs) oder Sie erwerben eine Lizenz für weitere erweiterte Funktionen und ohne URL-Limitierung.

Lese-Tipp: 5 SEA-Fehler, die Sie vermeiden müssen! 

screaming-frog-seo-spider-8

Was können Sie mit dem Spider Tool machen?

Der Spider ist leistungsstark, flexibel und in der Lage, sowohl kleine als auch sehr große Webseiten effizient zu crawlen, so dass Sie die Ergebnisse in Echtzeit analysieren können. Es sammelt wichtige Daten, die Ihnen dabei helfen können kaputte Links zu finden, Redirects zu überprüfen oder andere Fehler auf Ihrer Webseite zu erkennen, die Ihre Sichtbarkeit in den Suchergebnissen einschränken können.

Bonus: mit dem Crawl lassen sich Sitemaps  erzeugen, die dann wiederum in der Search Console hinterlegt werden können. 

Apropos Sichtbarkeit:

Die SEO-Toolbox von Sistrix

Sistrix hat sich selber den Anspruch gesetzt Google-Rankings transparent und leicht verständlich zu machen. Aus diesem Grund können Sie mit der Sistrix-Toolbox die wichtigsten SEO-Leistungsindikatoren für jede (große) Domain überprüfen.

sistrix

Das ist besonders bei der Konkurrenzanalyse sehr hilfreich, da Sie prüfen können für welche Begriffe die Webseiten gefunden werden.

Besonders praktisch: Sie müssen keine Software installieren oder Zeit mit der manuellen Erstellung von Projekten verbringen. Denn seit 2008 sammelt die Toolbox automatisch wichtige Daten aus allen möglichen Bereichen wie...

  • Sichtbarkeit in den Suchergebnissen

  • Suchbegriffen

  • Backlinks

  • Social Signals

  • uvm.

Alles was Sie dafür tun müssen, ist die Ergebnisse und Auswertungen in Ihrem Browser abzurufen.

Die Benutzerfreundlichkeit in Kombination mit den aufschlussreichen Daten macht die Toolbox seit Jahren zu einem der beliebtesten SEO-Tools in Deutschland.

Lese-Tipp: Was ist ein Crawl Budget und wie kann ich es optimieren um mein Ranking zu verbessern?

Wie könnte eine SEO-Tool-Liste komplett sein, ohne auf mindestens ein Keyword-Tool einzugehen? Gar nicht. Deswegen stellen wir Ihnen an dieser Stelle auch eins vor

Der KWfinder aus dem Hause Mangools

Der KWFinder ist ein hervorragendes Tool für die Keyword-Recherche, da er die Suche nach profitablen Suchbegriffen massiv vereinfacht, interessante Einblicke in die Suchergebnisse bietet und gleichzeitig gut aussieht.

screenshot-kwfinder-ux

Im Gegensatz zum Google Keyword Tool zeigt KWfinder die genaue Zahl der Suchanfragen, sogar aufgegliedert nach den letzten 12 Monaten. So können Sie Suchtrends erkennen und Vermutungen zu Saison-Keywords bestätigen.

Beispielsweise ist das Suchvolumen für den Begriff Vertikutierer fast das ganze Jahr über sehr gering, explodiert aber geradezu im Frühjahr.

vertikutierer-beispiel-kw-finder-1

Gerade die Angabe der SEO-Schwierigkeit hat manchen Anwendern und Anwenderinnen wahrscheinlich viel Zeit und Geld gespart. Dieser Wert gibt an, wie schwierig es wird das eigene Ranking zu verbessern. So können sich SEO-Einsteiger*innen und frisch gebackene Online-Händler*innen zunächst auf einfache Suchbegriffe konzentrieren oder der Konkurrenz die Top-Position abluchsen.

Darüber hinaus sind die intuitive Bedienung und die Menge an wertvollen Daten über den Wettbewerb, die der KWfinder liefert, entscheidende Faktoren, die ihn zu unserem klaren Favoriten machen.

Lese-Tipp: Der große Guide: Google Ranking verbessern in 3 Schritten

Google Trends

Wer die Zukunft kennt ist klar im Vorteil. Das gilt nicht nur für Schach, sondern auch für Ihren Erfolg online. Wer weiß, was im Trend ist oder wohin sich der Markt bewegt kann schnell reagieren und seiner Konkurrenz zwei Schritte voraus sein.

Dabei kann Google Trends behilflich sein.

Google Trends Comparison Coke vs Pepsi

Google Trends zeigt Änderungen im Suchvolumen für verschiedene Themen und Suchbegriffe an. Die Nutzung dieses Tools kann Ihre Inhalte aktuell halten und im Content Marketing für den entscheidenden Vorteil sorgen.

Der Moz Open Site Explorer (OSE) & die MozBar

Der Open Site Explorer von Moz ist ein Analyse-Tool für Backlinks mit hilfreichen Metriken, welche die Link-Stärke einer Domain einschätzen. Mit Hilfe dieses Tools können Sie die Autorität Ihrer Domain mit der Ihrer Mitbewerber und Mitbewerberinnen vergleichen, sowie die Anzahl der Backlinks und den Spamscore Ihrer Webseite ermitteln.

open-site-explorer

Für das alltägliche surfen oder oberflächliche Konkurrenzanalyse kann die MozBar genutzt werden. Nach der Installation des Browser-Plugins ist sie in der Navigationsleiste zu finden. Von dort aus können Sie auf die wichtigsten Funktionen von Moz zugreifen.

Wie kommt man bei Google ganz nach Vorn? Laden Sie unser kostenloses Whitepaper herunter und erfahren Sie was das Fundament einer erfolgreichen Webseite ausmacht

New call-to-action

2 comments