Google hat ein neues Tool entwickelt, um die Bedürfnisse, die Verbraucher*innen derzeit in Sachen Einzelhandel haben, zu ermitteln. Dieses Tool soll es Online-Shops ermöglichen, mit den Bedürfnissen der Kundschaft auch nach der Corona-Krise noch Schritt zu halten.

Lesen Sie weiter, um Genaueres zu erfahren!

Google_Rich_Snippets_update

Seit Corona haben sich die Shopping-Gewohnheiten der Kundinnen und Kunden radikal verändert:

Das Online-Shopping hat deutlich zugenommen (mit Unterschieden in den verschiedenen Kategorien und Branchen).

Viele Kund*innen entscheiden sich für eine Lieferung per Klick oder eine Abholung im Markt.

Jetzt, da die Corona-Beschränkungen weiter gelockert werden, könnten sich diese Verhaltensweisen wieder ändern.

Aus diesem Grund hat Google das neue Tool Rising Retail Categories entwickelt.

Dabei handelt es sich um ein Tool, das die am meisten über Google gesuchten Produkte innerhalb einer bestimmten Kategorie zusammenstellt.

Dies ist das erste Mal, dass Google diese Art von Informationen öffentlich bereitstellt.

Lesetipp: 7 Ideen, wie Sie Ihren Online-Shop weiterhin durch die Krise bringen

Was hat es mit dem neue Tool auf sich?

Kurzgefasst:

Das neue Google-Tool bietet einen Überblick über Suchbegriffe, die Kund*innen bei der Suche nach gezielten Produkten bei der Suchmaschine eingeben.

Dieses Tool ist Googles Antwort an all jene, die hungrig nach mehr Einblick in die sich verändernden Verbraucherinteressen angesichts der dynamischen Veränderungen der Verbrauchernachfrage sind.  (Quelle: Google Blog)

Durch Rising Retail Categories sollen Online-Shops den eigene Erfolg während der Zeit der Krise besser aufrechterhalten können.

Das Tool ist kostenlos und die angezeigten Daten werden täglich aktualisiert.

Auf diese Weise können Online-Shops jeder Größe die neuen Suchdaten regelmäßig abrufen.

blogTitle-Instagram_guide

So können Sie...

  • gezielte Marketingkampagnen und Werbeaktionen starten oder ändern

  • herausfinden, auf welche Keywords Sie sich konzentrieren müssen

  • herausfinden, welche Produkte auf der Startseite, in Newslettern, Blogs usw. angezeigt werden sollen

  • entsprechende Inhalte erstellen

  • für die gesuchten Produkte oder Dienstleistungen werben

Wie funktioniert das Tool?

Das neue Tool von Google erinnert an Google Trends, da es Veränderungen bei schnell wachsenden Suchinteressen aufzeigt.

Der Unterschied besteht jedoch darin, dass Google Trends nur dann eine nützliche Datenquelle ist, wenn Sie bereits wissen, nach welchen konkreten Produktkategorien Sie suchen möchten.

Rising Retail Categories hingegen ermöglicht es Ihnen, mit den neuesten Trends in den Produktkategorien Schritt zu halten.

blogTitle-ecommerce_trends-1v0001-w680h280

Das Tool kann in verschiedenen Sprachen angewandt werden; allerdings (noch) nicht auf Deutsch. 

Auch lässt es sich zurzeit noch nicht auf Deutschland und die in Deutschland getätigten Suchanfragen anwenden.

Das dürfte sich aber bald ändern.

Und so funktioniert es:

1. Öffnen Sie die Seite Think with Google.

2. Wählen Sie ein Land aus.

google-categorie-retail-paese

3. Wählen Sie den Zeitraum aus. Sie können aussuchen, ob Sie die Ergebnisse der letzten Woche, des letzten Monats oder des letzten Jahres sehen möchten.

4. Klicken Sie auf die Kategorie, die Sie interessiert, um verwandte Suchanfragen zu entdecken.

google-categorie-retail-categoria

Der Prozentsatz gibt die Zunahme der Beliebtheit der Kategorie für den ausgewählten Zeitraum an.

Vergleichen Sie daher am besten die aktuelle Woche, den Monat oder das Jahr mit der vorherigen / den vorherigen.

Die angezeigten Werte reichen von 0 (geringes Suchvolumen) bis 100 (hohes Suchvolumen).

Wenn die Suche als erfolgreich anzeigt, bedeutet dies, dass die Kategorie ein Suchwachstum von mehr als 1000% in dem ausgewählten Land und Zeitrahmen verzeichnet hat.

Anfangs wurden nur Daten für Australien, die USA und das Vereinigte Königreich angezeigt; später kamen noch weitere Länder wie Brasilien, Frankreich oder Italien hinzu.

Sicher zählt bald auch Deutschland dazu.

Update 30. Juni 2020: Nun gehört Deutschland auch dazu!

...

Wenn Sie überlegen, Ihr Business im Ausland zu erweitern, dann ist der erste Eindruck entscheidend.

Bereiten Sie deshalb den Eintritt in einen neuen Markt sorgfältig vor.

Lesen Sie in unserem kostenlosen Whitepaper, wie das geht!

whitepaperCTA-localise_your_website

Zuerst erschienen auf unserem italienischen Blog unter dem Titel Categorie Retail, il nuovo strumento di Google per capire le esigenze dei consumatori.

Kommentieren