Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

Wichtige Verkaufstage in Europa: Erfolgreich international verkaufen

11.08.2022, 8m

Wenn Sie an die umsatzstärksten Tage im Jahr denken, kommen Ihnen sicherlich Black Friday, die Adventszeit und Ostern in den Sinn. Zweifelsohne sind Verkaufsaktionen rund um die Feiertage wichtig fürs Geschäft und können Ihrem Online-Shop guten Umsatz einbringen. Schließlich sucht die potenzielle Kundschaft zu diesen Zeiten besonders häufig nach Angeboten.

Wenn Sie Ihre Produkte international verkaufen, müssen Sie bei der Planung von Verkaufsfeiertagen einiges beachten. In unserem Artikel erfahren Sie, mit welchen wichtigen Verkaufstagen im europäischen Ausland Sie Ihren Umsatz antreiben können.

Lachende-Frau-haelt-Mann-mit-einer-Hand-Augen-zu-und-haelt-in-der-anderen-Hand-ein-verpacktes-Geschenk

Quelle: https://www.shutterstock.com/vectorfusionart

Wichtige Verkaufstage: Nicht nur Black Friday und Weihnachten

Ohne Frage gibt es die meisten Rabattaktionen im deutschsprachigen Raum während der Vorweihnachtszeit und rund um Weihnachten.

Der wohl bekannteste und meist gefeierte Verkaufstag ist dabei der Black Friday, der von Jahr zu Jahr größer zelebriert wird. Presseportal.ch zufolge war der Black Friday 2020 zuletzt der umsatzstärkste Verkaufstag in der Schweiz.

Auch andere Rabattaktionen und Verkaufsfeiertage wie der Cyber Monday oder der Singles Day werden immer beliebter. Schließlich sind Rabatte stets ein guter Kaufanreiz für potenzielle Kundschaft.

Lesetipp: Singles Day: Das größte Shopping-Event der Welt

Wenn Sie allerdings nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkaufen, könnte es im jeweiligen Markt andere umsatzstarke Verkaufsevents geben, auf die Sie sich dort fokussieren sollten.                                                                   

Es könnte dort möglicherweise andere Feiertage geben, die im deutschsprachigen Raum gar nicht bekannt sind oder nicht gefeiert werden.

Bedenken Sie auch, dass einige Feiertage nicht immer auf denselben Tag fallen. Der Muttertag zum Beispiel wird in Europa je nach Land an mindestens sechs verschiedenen Tagen gefeiert, sodass Sie Ihre Marketing-Strategie zum Muttertag dementsprechend ausrichten müssen.

Nachfolgend stellen wir Ihnen nun einige wichtige, teils im Ausland weniger bekannte Verkaufsfeiertage in Europa vor, die Sie nicht ignorieren sollten, um diese als perfekte Verkaufsgelegenheiten für Ihren Online-Shop bewerben zu können.

Sie denken darüber nach, mit Ihrem Online-Shop ins Ausland zu expandieren oder sind schon mitten dabei?
In unserem Leitfaden erfahren Sie, wie Sie Ihre Produkte erfolgreich im Ausland verkaufen.
Hier geht es zum kostenlosen Whitepaper ⬇️

Neuer Call-to-Action

Deutschland, Österreich und Schweiz: Advent

Egal, ob Sie Ihren Online-Shop von Deutschland, Österreich oder der Schweiz aus betreiben: sicherlich sind Ihnen die Festlichkeiten während der Adventszeit bekannt.

Er findet an den vier Sonntagen vor Weihnachten statt. Neben den vielen Advents- und Weihnachtsmärkten sind auch Adventskalender besonders beliebt bei deutschsprachigen Verbraucherinnen und Verbrauchern.

Viele Unternehmen und Marken haben das Potenzial von Adventskalendern als Marketinginstrument bereits für sich entdeckt.

Lesetipp: 8 Low-Budget-Ideen für einen Adventskalender auf Social Media

Frankreich: French Days

Das wohl wichtigste Verkaufsevent in Frankreich trägt den englischen, einprägsamen Namen „French Days“.

Obwohl die French Days technisch gesehen kein gesetzlicher Feiertag sind, spielt dieses Event in der Welt des französischen Einzelhandels eine große Rolle.

Ursprünglich wurden die Rabatttage als Konkurrenzveranstaltung zum Black Friday ins Leben gerufen und finden mittlerweile zweimal im Jahr statt. Die Rabattaktionen dauern für gewöhnlich mehrere Tage an.

Das erste Verkaufsevent des Jahres im Rahmen der „French Days“ ist für 2023 voraussichtlich für den Zeitraum vom 26. April bis 1. Mai geplant, das zweite Event findet hingegen etwa zeitgleich mit den Sommerferien in Frankreich Ende September statt.

Wenn Sie mit Ihrem Online-Shop im französischen Markt aktiv sind, müssen Sie jedoch beachten, dass die französische Regierung die Verkaufszeiten und den Einsatz von Rabattgutscheinen streng reguliert.

Auf Ihrer französischen Domain sollten Sie im Zuge der French Days stets auf das Volumen der Verkäufe und durchgeführten Werbeaktionen achten. Die Formulierung und die Höhe der von Ihnen angebotenen Rabatte könnten womöglich gegen das Gesetz verstoßen.

Lesetipp: International verkaufen: Darauf müssen Sie bei der Lokalisierung achten!

Niederlande: Boekenweek

Obwohl der internationale Tag des Buches in vielen Ländern und von vielen Shopbetreiberinnen und -betreibern auf der ganzen Welt gefeiert wird, widmen die Niederlande (und die Region Flandern in Belgien) den Büchern eine ganze Woche.

Allerdings liegt der Fokus der sogenannten „Boekenweek“ (Buchwoche auf Deutsch) auf niederländischer beziehungsweise flämischer Literatur.

Normalerweise findet die Buchwoche im März statt (in den Jahren 2021 und 2022 wurde sie jedoch auf April verlegt).

Auch wenn es sich dabei um keinen offiziellen Feiertag handelt, ist die Buchwoche dennoch etwas Besonderes für die niederländische Community: seit der ersten Boekenweek im Jahr 1932 beginnt diese jährliche zehntägige Veranstaltung mit dem nur für geladene Gäste zugänglichen Boekenbal (Bücherball), einem Treffen von Schriftsteller*innen und Verleger*innen.

Ansonsten kann die breite Öffentlichkeit teilnehmen, indem sie Signierstunden, Literaturfestivals, Debatten und andere Veranstaltungen besucht.

Die Boekenweek erinnert also an die Frankfurter und Leipziger Buchmessen in Deutschland – die Buchwoche in den Niederlanden wird jedoch im gesamten Land mit verschiedenen Veranstaltungen und Rabattaktionen ausgiebig zelebriert.

Jede Buchwoche folgt einem bestimmten Thema. Eine der beliebtesten Traditionen dieser Veranstaltung ist das Boekenweekgeschenk, ein besonderes Buch, das jedes Jahr für diese Veranstaltung erstellt wird.

Dieses Buch wurde (normalerweise) von einer niederländischen Autorin oder Autoren geschrieben und wird Bürgerinnen und Bürgern geschenkt, die ein niederländischsprachiges Buch im lokalen Geschäft oder in einem Online-Shop erworben haben.

Dieses Buch gilt am letzten Sonntag der Boekenweek sogar als kostenloses Zugticket!

Sie können mehr über dieses Verkaufsevent auf der Webseite des Organisators, der Collectieve Propaganda van het Nederlandse Boek, erfahren.

Spanien: Día de los Reyes Magos

In Spanien und einigen lateinamerikanischen Ländern gilt der „Día de los Reyes Magos“ (Tag der Heiligen Drei Könige auf Deutsch) als wichtiger offizieller Feiertag.

Auch im Vergleich zum Weihnachtsfest, das zwar ein beliebtes Fest in Spanien ist, stellt der Dreikönigstag den wichtigsten Feiertag des Jahres dar.

Obwohl die Popularität vom Weihnachtsgeschäft in den letzten Jahren deutlich zugenommen hat, sind es traditionell die Heiligen Drei Könige, die die Geschenke für die Kinder jedes Jahr am 6. Januar bringen.

Um den 6. Januar herum, werden zu diesem Anlass nicht nur Geschenke an die Kleinen übergeben, sondern große Umzüge und Paraden organisiert. Dabei werden in einigen Städten Spaniens Süßigkeiten und Spielzeug für die Kinder von Paradewägen geworfen.

Außerdem ist es kein echter Día de Reyes ohne den sogenannten „roscón de reyes“, einen brotähnlichen Kuchen.

Darin sind Schätze versteckt, die verraten, wer im kommenden Jahr Glück haben wird (wer hingegen beim Verzehr des Kuchens eine Bohne in seinem Kuchenstück findet, muss den Kuchen für alle bezahlen).

Ein weiterer interessanter regionaler Feiertag: das Fest des Schutzpatron Sant Jordi in Katalonien. Zu diesem Anlass werden, ähnlich wie in den Niederlanden, am 23. April Bücher und Rosen verschenkt.

Italien: Ephiphany

Im italienischen Markt sollten Sie einige Ihrer Marketingmaßnahmen auf den „Ephiphany“ ausrichten. Bei diesem Feiertag handelt es sich gewissermaßen um den italienischen Dreikönigstags und wird deshalb ebenfalls am 6. Januar gefeiert.

Viele Büros und Geschäfte sind an diesem Tag geschlossen.

In Italien verteilt eine alte Frau (oder Hexe) der Legende nach Süßigkeiten an Kinder. Es kommt daher öfter vor, dass Kinder Süßigkeiten und kleine Spielsachen/Geschenke zu ihrer „calza della befana“, der italienischen Version eines Weihnachtsstrumpfs, erhalten.

Eine gute Gelegenheit also, um Ihre Produkte als Geschenke zum Ephiphany zu bewerben.

Lesetipp: Mit Online Marketing zum internationalen Erfolg

Polen: Feiertag für die Großeltern

Ist das nicht eine schöne Idee? Ein eigener Feiertag für Großmütter und Großväter!

In Polen werden an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils die Großmütter und die Großväter gefeiert. Am 21. Januar geht es stets um die Großmütter, am 22. Januar dann um die Großväter.

In den 1960er-Jahren wurde diese Idee sehr populär und seitdem in ganz Polen umgesetzt. Wie Sie sich vorstellen können, sind die beiden Feiertag dem Mutter- beziehungsweise Vatertag sehr ähnlich.

Es werden Glückwünsche erteilt, Geschenke überreicht, Blumen verschenkt und natürlich stehen Dank und Wertschätzung immer im Vordergrund.

Fazit

In unserem Artikel haben wir Ihnen einige einzigartige Festlichkeiten vorgestellt, die in verschiedenen europäischen Märkten für potenzielle Kundinnen und Kunden wichtig sind.

Sie eignen sich alle als wunderbare Gelegenheiten, um Marketingmaßnahmen gezielt umzusetzen und den Umsatz Ihres Online-Shops in diesen Ländern anzukurbeln.

Ihr Online-Shop wird immer öfter auch von internationalen Shopperinnen und Shoppern besucht? Wie Sie Ihren Online-Shop fit für internationale Kundschaft machen, zeigen wir Ihnen in unserem kostenlosen Whitepaper ⬇️

Whitepaper jetzt gratis herunterladen!

Dieser Artikel erschien zuerst auf dem englischsprachigen Trusted Shops Blog unter dem Titel „Sales Holidays in Europe: Days to Know When Selling Internationally“.