Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

So steigern Sie den Umsatz Ihres lokalen Geschäfts

01.02.2022, 5m

Seit der weltweiten Ausbreitung des Coronavirus haben wir einen regelrechten Boom im Online-Handel erlebt. Dabei hat sich vor allem eins gezeigt: die Kaufgewohnheiten der Verbraucher*innen haben sich verändert.

Aber wie können Sie diese Veränderung zu Ihrem Vorteil nutzen, um auch Ihr lokales Geschäft weiter voran zu treiben? In diesem Artikel stellen wir Ihnen 3 Möglichkeiten vor, um den Umsatz Ihres lokalen Geschäfts anzukurbeln.

bg-zero-waste-local-shop-ecological-w1920h1200

In Deutschland überwiegt der Umsatz im Offline- und Einzelhandel den im Online-Handel seit jeher. Allerdings ging der Trend in den letzten Jahren immer mehr in Richtung Online-Handel.

Die folgende Grafik des deutschen Handelsverbands im Online-Monitor 2021 illustriert diese Veränderung:

HDE_statistic_Online_Offline_Umsatz

Quelle: Handelsverband Deutschland

So profitiert Ihr lokales Geschäft vom Online-Boom

Kund*innen wollen sich sicher sein, dass sie in Ihrem Geschäft auch tatsächlich das Produkt finden, was sie suchen.

Immer häufiger recherchieren Verbraucher*innen deshalb vorab online, um sich zu erkundigen, ob in einem Geschäft in der Nähe das gewünschte Produkt überhaupt vorrätig ist.

Neben der Produktverfügbarkeit wird oft auch nach Informationen wie den Öffnungszeiten oder Versand- und Abholmöglichkeiten (z.B. Click & Collect) recherchiert.

Die Menschen verbringen mehr Zeit online und wenden sich dabei immer mehr an Suchmaschinen (wie Google), um Produkte zu suchen und ihre Einkäufe besser zu planen.

Genau aus diesem Grund ist es wichtig, die Online-Präsenz Ihres lokalen Geschäfts (oder Geschäfte, wenn Sie mehrere betreiben) zu verbessern.

Ein überzeugender Online-Auftritt hilft Unternehmen jeder Größe eine größere Anzahl an potenzieller Kundschaft zu erreichen – unabhängig davon, ob diese lieber online oder offline einkaufen würde.

Wichtiger denn je, ist es deshalb, dass Sie das Angebot in Ihrem Online-Shop und Ihrem physischen Shop aufeinander abstimmen.

Lesetipp: Das sind die Vor- und Nachteile einer Omnichannel-Strategie

Es gibt verschiedene Wege und Mittel, um den Umsatz Ihres Ladens anzukurbeln. Wir wollen Ihnen nun 3 besonders nützliche Möglichkeiten vorstellen.

1. Einen Online-Shop eröffnen

Die erste Möglichkeit, die Ihnen dabei helfen wird, die Online-Präsenz Ihres physischen Shops zu erhöhen, ist die Eröffnung eines eigenen Online-Shops (falls Sie noch keinen haben).

Ein Online-Shop wird es Ihren potenziellen Kund*innen leichter machen, die Produkte, die Sie anbieten, aufzufinden. Zugleich können Sie auf diese Weise effektiv den Umsatz steigern.

Sie haben sich dafür entschieden, selbst mit einem Online-Shop zu starten? In unserem kostenlosen Leitfaden zeigen wir Ihnen wie Sie Ihre Webseite aufbauen, welche Trends im Online-Handel Sie im Blick behalten sollten und wie Sie Ihren Shop gezielt vermarkten.

Der umfassende Leitfaden für E-Commerce

2. Lokales Geschäft bei Google Maps anzeigen

Verbraucher*innen, die gerne im lokalen Handel einkaufen, kaufen bevorzugt bei Geschäften in ihrer Nähe ein. Gerade über Google Maps suchen viele nach Geschäften in der Nähe.

Wenn Ihre Filiale jedoch in der Suche bei Maps auftaucht, ist die Wahrscheinlichkeit ziemlich hoch, dass Sie potenzielle Kundschaft verlieren.

BlogTitle_google-maps-w840h440

Damit neue Kund*innen auf Ihr Geschäft aufmerksam werden, sollten Sie deshalb sicherstellen, dass Ihr Geschäft (oder Ihre jeweiligen Filialen) und alle wichtigen Informationen online leicht zu finden sind.

Bei Google Maps sollten möglichst viele Informationen wie die genaue Adresse Ihres Ladens, die Öffnungszeiten, die Webseite Ihres Unternehmens, die Telefonnummer usw. sichtbar sein.

Hinweis: Um die Informationen zu Ihrem Geschäft, die auf Google Maps und in den Google-Suchergebnissen angezeigt werden, zu verwalten, müssen Sie sich ein Google Business Profile-Konto (ehemals Google MyBusiness) anlegen.

Mit dem Google Business Profile können Sie folgende Funktionen nutzen:

  • Öffnungszeiten angeben

  • Leistungen wie „Lieferung nach Hause“, „Abholung im Geschäft“ oder „Bezahlung im Geschäft“ bewerben

  • Besondere Angebote und Produkt verwalten

  • mit Kund*innen in Kontakt treten

  • eine Vorschau-Ansicht für Ihren Shop erstellen

Mehr zum Google Business Profile gibt es in unserem Video:

HubSpot Video

Mehr Informationen und Tipps gibt es in unserem kostenlosen Whitepaper. Darin erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen, um erfolgreich mit Google Business Profile erfolgreich durchzustarten.
Hier geht es zum kostenlosen Whitepaper
 ⬇️

Whitepaper herunterladen

3. Ihre Produkte auf einem Online-Marktplatz anbieten

Wenn Sie keinen eigenen Online-Shop betreiben und auch nicht vorhaben, in naher Zukunft einen Shop zu eröffnen, haben Sie immer noch die Möglichkeit, Ihre Produkt nicht nur im Handel vor Ort, sondern auch online anzubieten.

Beliebte Online-Marktplätze wie Amazon oder eBay eigen sich hervorragend dafür.

Diese Strategie hat eine Reihe von Vor- und Nachteilen:

Pro

  • Größere Reichweite und eine große Anzahl potenzieller Kund*innen kann erreicht werden.

  • Große Sichtbarkeit ohne Aufwand Ihrerseits (Sie benötigen keine Marketing-Strategien, müssen sich nicht mit SEO-Techniken auseinandersetzen.

Contra

  • Wenig Kontrolle über Bestellungen (Sie können z.B. die Lieferung oder die Verpackung Ihrer Produkte nicht kontrollieren).

  • Die Konkurrenz ist groß (insbesondere, wenn Ihr Unternehmen nicht sonderlich bekannt ist).

Wägen Sie die Vor- und Nachteile also am besten gut ab, bevor Sie sich dazu entscheiden, Ihre Produkte bei Amazon & Co. anzubieten.

Lesetipp: Marktplatz oder eigener Shop? So entscheiden Sie sich richtig

Fazit

Wenn Sie eine gute Online-Präsenz aufbauen, können Sie den Umsatz in Ihrem lokalen Geschäft deutlich nach oben treiben – auch unabhängig davon, ob Sie zusätzlich einen Online-Shop betreiben oder nicht.

Mit den 3 Möglichkeiten können Sie potenzielle Kund*innen einfacher auf Ihr Ladengeschäft aufmerksam machen und leichter mit Ihnen in Kontakt treten.

Außerdem können Sie ihnen mehr Informationen über Ihr Produktsortiment und Ihre Services bereitstellen.

Sie hätte gerne mehr Tipps zum Thema? Weitere Möglichkeiten wie Ihr lokales Geschäft von Ihrer Online-Präsenz profitieren kann und umgekehrt, erfahren Sie in diesem Artikel:

Lesetipp: So profitiert Ihr Online-Shop vom Offline-Handel (und umgekehrt)

 

 Übersetzung angepasst: Dieser Artikel erschien zuerst auf dem italienischen Trusted Shops Blog unter dem Titel Online supera offline: come trarne vantaggio per il tuo negozio locale