Marketing zum Valentinstag: 9 Ideen für Ihren Online-Shop

Herz im Einkaufswagen

Ob Sie den Valentinstag lieben oder hassen, als Unternehmer*in können Sie diesen Feiertag nicht ignorieren. In Europa hat der Valentinstag in den letzten Jahren immer mehr an Popularität gewonnen. Das bedeutet, dass auch Ihr Unternehmen diesem Tag Beachtung schenken sollte.    

Wenn Sie immer noch nicht überzeugt sind, lesen Sie weiter. Wir haben einige (stets romantische!) Statistiken zum Valentinstag für Sie. Außerdem erhalten Sie einige Marketing-Ideen, wie sich Ihr Unternehmen auf den Feiertag vorbereiten kann - keine Sorge, wir haben auch ein paar Ideen für die Valentinstags-Hasser da draußen.  

Dieser Artikel gliedert sich im Wesentlichen in zwei Teile:

Inhaltsverzeichnis

Bevor wir beginnen, sollten wir Sie daran erinnern, dass der Valentinstag nicht der einzige Feiertag ist, an dem Geschenke verschenkt werden! Tatsächlich gibt es in Europa eine ganze Reihe von Feiertagen, die Sie vielleicht noch nicht kennen. Wenn Sie international verkaufen, ist unser Feiertagskalender ein hervorragendes Instrument für Ihre Marketingbemühungen. Laden Sie ihn einfach hier herunter: 👇Leestip: In Europa zijn er bepaalde feest­dagen die iedereen tegelijk viert,  of op een andere dag of juist helemaal niet in andere landen. Als je in het  buiten­land verkoopt, is het dus goed hier­over te weten. Download onze  kalender!

 

Statistiken zum Valentinstag aus ganz Europa 

Nichts sagt mehr über den Valentinstag aus als eine gute alte Statistik (sehr romantisch, in der Tat...). Aber Spaß beiseite, es scheint, dass sich die Einstellung vieler Europäer*innen zum Valentinstag ändert. Werfen wir einen Blick auf die größten Märkte in Westeuropa, beginnend mit dem Vereinigten Königreich: 

Valentinstag im Vereinigten Königreich 

Der Valentinstag ist im Vereinigten Königreich seit einigen Jahren sehr beliebt. Eine Umfrage aus dem Jahr 2018 ergab, dass genau die Hälfte der Britinnen und Briten definitiv plant, den Valentinstag zu feiern, während weitere 22 % angaben, dass sie vielleicht feiern werden. 

Die gleiche Statista-Umfrage ergab, dass der Valentinstag auch bei jüngeren Bevölkerungsgruppen beliebter ist. Auf die Frage, ob sie ihn zu feiern gedenken, antworteten 60 % der 18- bis 29-Jährigen mit Ja

In der Altersgruppe der 30- bis 49-Jährigen bejahten 54 % und bei den über 50-Jährigen waren es 34 %.  

Wie hat sich der Valentinstag seither entwickelt? Schauen Sie sich einfach an, wie die Ausgaben im Einzelhandel gestiegen sind:

Die Einzelhandelsausgaben zum Valentinstag werden im Vereinigten Königreich voraussichtlich 1 Milliarde Pfund erreichen.

statistic_id510981_valentines-day-retail-spending-in-the-uk-2017-2022

Quelle: Statista 

Valentinstag in Italien

Hier ist ein Blick darauf, wonach italienische Frauen in den zwei Wochen vor dem Valentinstag suchen. 

Interessanterweise scheinen die Top-Suchanfragen eine Mischung aus Produkten für Männer, Frauen und solchen, die sie gemeinsam nutzen können, zu sein.  

Auf jeden Fall verzeichnen viele dieser Produktkategorien einen enormen Anstieg des Suchvolumens bei italienischen Frauen:

statistic_id1096807_most-popular-products-searched-online-by-women-for-valentines-day-in-italy-2019

Quelle: Statista 

Valentinstag in Polen

Wenn wir uns den polnischen Markt ansehen, scheint die Öffentlichkeit eine recht positive Einstellung zu haben. Natürlich wird es immer einige Zyniker geben, aber auch sie sollten nicht ignoriert werden (mehr über die Valentinstag-Hasser später). 

statistic_id1095420_public-opinion-on-valentines-day-in-poland-2020

Quelle: Statista 

Valentinstag in Frankreich 

Ob Sie Frankreich nun für romantisch halten oder nicht, die Zahlen zeigen, dass der Valentinstag bei den französischen Verbraucher*innen auf dem Vormarsch ist: 

49 % der französischen Paare geben an, dass sie den Valentinstag auf die eine oder andere Weise mit ihrem Partner feiern. (Ipsos)


Frau mit Rosen Blumenstrauß in der Hand
 Quelle: shutterstock.com/Branislav Nenin 

Betrachtet man die demografischen Daten, so gilt dies vor allem für jüngere Menschen:

60 % der französischen Verbraucher*innen, die jünger als 35 Jahre sind, planen, den Valentinstag zu feiern.

Natürlich schneiden auch die Älteren (über 35 Jahre) in dieser Kategorie recht gut ab (46 %), aber es ist bemerkenswert, wie viel beliebter der Feiertag bei den jüngeren Generationen ist. 

Generell scheint es, dass der Feiertag in ganz Europa jedes Jahr beliebter wird. Da die jüngeren Verbraucher*innen den Feiertag weiterhin schätzen, können Sie davon ausgehen, dass die Ausgaben für den Feiertag jedes Jahr steigen werden.

Valentinstag in Deutschland 

Die Pläne für den Valentinstag sind in Deutschland recht unterschiedlich. Obwohl mehr als die Hälfte (52 %) der Menschen, die sich in einer Beziehung befinden, den Valentinstag als einen "gewöhnlichen Tag" betrachten, gibt es viele Menschen, die ihm Aufmerksamkeit schenken, besonders wenn sie in einer Beziehung sind.

44 % der Deutschen, die in einer Beziehung sind, werden am Valentinstag ein romantisches Date mit ihrer Partnerin oder ihrem Partner haben.


Ungeachtet der Zyniker plant eine gesunde Anzahl der Befragten, die in einer Beziehung sind, den Feiertag mit ihrer Partnerin oder ihrem Partner zu feiern: statistic_id1091791_plans-for-valentines-day-by-relationship-status-in-germany-in-2019 (1)

Quelle: Statista 

Valentinstag in den Niederlanden 

Obwohl der Valentinstag in den Niederlanden nicht der am meisten gefeierte Feiertag ist - etwa 33 % der Befragten planen, diesen Tag zu zelebrieren -, ist dies dennoch eine beachtliche Zahl. 
Wenn wir ein wenig tiefer graben, erfahren wir: 

Viele Frauen planen, weniger als 15 Euro auszugeben. Aus Marketing-Perspektive sollten Sie dies also bei der Ausrichtung Ihrer Werbekampagnen berücksichtigen.

statistic_id1290828_planned-spending-on-valentines-day-gifts-in-the-netherlands-2022-by-gender

Quelle: Statista

Valentinstag in Spanien 

Nicht zuletzt scheinen die Spanier*innen die romantischsten Menschen in Europa zu sein! Sorry, Frankreich, aber Spanien lässt auf Worte eben auch Taten folgen. 

Laut Statista geben die Spanier*innen am meisten Geld für den Valentinstag aus.

Die Spanier geben jährlich circa 130 Euro für Geschenke zum Valentinstag aus, das ist der höchste Wert in Europa.

Zum Vergleich: Italien und Frankreich liegen mit rund 125 Euro auf dem zweiten Platz, gefolgt von Deutschland mit 92 Euro. 

Marketing zum Valentinstag: 9 Ideen für Ihren Online-Shop 

cw-valentinstag--w738h415
Quelle: Shutterstock/plutmaverick 

Sie haben also beschlossen, dass Sie ihren Online-Shop auf den Valentinstag einstimmen wollen, sind sich aber nicht ganz sicher, was Sie tun können. Hier sind ein paar Ideen für Ihr Unternehmen:

1. Erstellen Sie ein Valentinsthema auf Ihrer Website 

Vielleicht können Sie das Headerbild auf Ihrer Homepage ändern oder Ihr Logo leicht abändern. Einige visuelle Hinweise auf Ihrer Seite sind immer eine gute Idee. 

woops-homepage

 

2. Erstellen Sie einen Geschenkführer für "Sie" und "Ihn"

Wenn Sie alle Produkte, von denen Sie glauben, dass sie Ihrer Kundschaft gefallen würde, in Ihr Inventar aufgenommen haben, helfen Sie ihnen mit einer "Geschenkguide-Seite", diese vorübergehenden Produkte zu finden. Sie können diese Seiten in verschiedene Kategorien einteilen (z. B. Für ihn, Für sie, Für Paare usw.). 

Da Männer an diesem Feiertag in der Regel mehr ausgeben als Frauen, sollten Sie sich auf männliche Käufer konzentrieren, aber das hängt natürlich von Ihrem Geschäft ab.  

Achten Sie auch darauf, dass diese Seite leicht auffindbar ist, indem Sie Links oben auf Ihrer Homepage oder sogar direkt in der Navigation platzieren. So oder so könnte eine eigene Landing Page hier wirklich Sinn machen, vor allem wenn Sie eine Werbekampagne betreiben. 

Laden Sie hier unser kostenloses Whitepaper zur Erstellung einer erfolgreichen Landing Page herunter.

 

3. Bieten Sie einzigartige Produkte zum Valentinstag an 


Je nachdem, welche Art von Shop Sie betreiben, sollten Sie überlegen, ob Sie nicht ein paar Produkte zum Valentinstag anbieten. Sie können ein "Liebes-Thema" haben, ohne kitschig zu sein. 

herz-kerzen Diese "romantischen" Kerzenständer können zu jeder Jahreszeit verwendet werden. 
 (Quelle: franjohnsonhouse

vday-card-scribblerIhre Produkte müssen auch nicht unbedingt so "zuckersüß" sein. Denken Sie daran: Liebe soll Spaß machen, also haben Sie Spaß mit Ihren Produkten. Die Menschen, die den Valentinstag feiern, haben in der Regel einen Sinn für Humor. Auch Nicht-Romantiker feiern den Valentinstag - hier zum Beispiel eine Karte für Paare, die zusammen spielen (Quelle: Scribbler). 

Vergessen Sie nicht, was oben bereits erwähnt wurde. Viele Menschen planen, auch Familienmitglieder zu beschenken. Es könnte sich lohnen, einige Produkte zu finden, die sich an Kinder oder Mütter richten. 

Wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, stellen Sie sicher, dass die Besucher*innen diesen Bereich finden können. Platzieren Sie ihn weit oben auf Ihrer Website. Auf diese Weise können Sie eine Besucherin oder einen Besucher dazu anregen, etwas für eine andere Person zu kaufen, die ihm wichtig ist, für jemanden, an den er ursprünglich nicht gedacht hat. Darauf gehen wir später in diesem Artikel noch näher ein. 

4. Teilen Sie etwas von der Liebe, die Sie von Ihrer Kundschaft erhalten haben 

Wenn sich am Valentinstag alles um die Liebe dreht, dann kann es eine gute Möglichkeit sein, das Vertrauen (potenziellen) Kund*innen zu stärken, indem Sie warme Worte aus von bisherigen Käufer*innen teilen. 

Wenn Ihr Unternehmen Kundenbewertungen sammelt, können Sie die besten Bewertungen heraussuchen und eine Grafik zum Thema Valentinstag erstellen, die Sie in den sozialen Medien teilen können.

Pro-Tipp: Versuchen Sie, Produkt- oder Dienstleistungsbewertungen zu finden, in denen das Wort "Liebe" vorkommt. Erstellen Sie eine schöne Grafik dazu, teilen Sie sie auf Ihren Social-Media-Kanälen und verwenden Sie natürlich die richtigen Hashtags

Beginnen Sie damit, Ihre Bewertungen nach den wichtigsten Schlüsselwörtern zu durchsuchen (z. B. "Liebe"). Wenn Sie die ideale Bewertung gefunden haben, können Sie nun ein Bild erstellen, das Sie in den sozialen Medien teilen können.

Mit dem Trusted Shops Social Media Creator können Sie benutzerdefinierte Hintergründe hochladen (in diesem Fall etwas zum Thema Valentinstag) und mit wenigen Klicks Bilder für alle Ihre Social Media-Kanäle erstellen.

valentinstag-etrusted-sm-creator-de
Jetzt brauchen Sie nur noch einen cleveren Text für Ihre Social-Media-Beiträge, und schon haben Sie eine tolle Möglichkeit, Ihre Kund*innen an den bevorstehenden Feiertag zu erinnern und gleichzeitig Vertrauen aufzubauen.

Um diese Liebe zu teilen, müssen Sie Bewertungen sammeln und sie auf Ihrer Website anzeigen. Bewertungen schaffen Vertrauen bei potenziellen Kund*innen (d. h. bei Menschen, die noch nie bei Ihnen gekauft haben) und steigern die Suchmaschinenoptimierung Ihrer Website.

Erfahren Sie in unserem Whitepaper mehr darüber, wie Vertrauen den Umsatz steigert:

so-setzen-sie-ugc-bewertungen-und-co-als-umsatztreiber-ein

5. Kooperieren Sie mit einer Wohltätigkeitsorganisation 

Finden Sie eine Wohltätigkeitsorganisation, der Sie einen Teil Ihres Gewinns spenden können. Auch wenn es nicht so aussieht, als sei dies der richtige Feiertag für Wohltätigkeitsorganisationen und Spenden, geht es doch letztendlich um Liebe, nicht wahr?  
Wenn Sie sich für diesen Weg entscheiden, sollten Sie dies auf Ihrer Homepage oder der Landing Page erwähnen. 

 

6. Bieten Sie Rabatte an 

Wie bei vielen anderen Feiertagen sollten Sie in Erwägung ziehen, im Rahmen Ihrer Marketingmaßnahmen zum Valentinstag einen Sonderrabatt für Ihren Shop anzubieten. Sie können diese Strategie auf verschiedene Weise anwenden. So können Sie zum Beispiel bisherige Kundschaft für ihre Treue belohnen oder neue Kundschaft durch Werbung in sozialen Netzwerken und im Internet ansprechen. 

Sie müssen nicht gleich mit einem Rabatt von 50 % übertreiben. In der Regel sind 20-30 % Rabatt ausreichend. 

Kleine Extras wie kostenloser Versand oder kostenlose Geschenkverpackung können ebenfalls zur Steigerung der Konversionsrate beitragen. 

7. Fokus auf nicht-romantische Geschenke 

Sie können das Konzept der nicht-romantischen Geschenke auf verschiedene Weise umsetzen: 

t-shirt-love-catsErstellen Sie eine Landing Page, die sich an Menschen richtet, die nicht-romantische Geschenke suchen - 
zum Beispiel Mütter, Enkel, Tierfreunde etc

Wenn Sie Produkte an Haustierbesitzer*innen verkaufen, könnte dies eine gute Gelegenheit sein, zur Abwechslung auch mal menschliche Produkte zu verkaufen! Sehen Sie sich dieses T-Shirt von spreadshirt an. 

Sie können natürlich auch Produkte mit einem Liebesthema verkaufen, selbst wenn diese für nicht-romantische Menschen bestimmt sind. Das können aber auch ganz normale, alltägliche Geschenke oder Produkte sein. 

Sie müssen also nicht unbedingt romantische Geschenke verkaufen, um von diesem Feiertag zu profitieren. Wenn Sie es richtig vermarkten, könnten Sie mehr als nur ein paar Käufer*innen finden. Wie auch immer, haben Sie Spaß daran, wenn Sie die unromantische Variante wählen. 

8. Seien Sie proaktiv bei Ihren Marketingmaßnahmen: Anzeigen, E-Mail, Social Media 

Wenn Sie Ihren Produktkatalog für den Valentinstag erweitern, sollten Sie Ihre bisherigen Kund*innen einige Wochen vorher per E-Mail ansprechen. So erinnern Sie sie an den bevorstehenden Tag und bringen sie hoffentlich dazu, in Ihrem Shop einzukaufen. 

Bringen Sie auch Ihre Social-Media-Konten dazu, Erinnerungen an die bevorstehenden Feiertage zu posten. Zeigen Sie Ihre Produkte in Aktion mit einigen schönen, natürlichen Bildern. 

Vielleicht sollten Sie sogar einen Wettbewerb in den sozialen Medien veranstalten. Animieren Sie Ihre Kundschaft mit romantischen oder lustigen Bildern zum Mitmachen. Bieten Sie einige Ihrer Produkte als Preis an oder gewähren Sie den 5 besten Bildern, die Sie erhalten, zusätzliche Rabatte. Denken Sie daran, bestimmte Hashtags zu fördern, die mit Ihrer Marke in Verbindung gebracht werden können. 

Es könnte sich ebenfalls lohnen, ein Gewinnspiel zu veranstalten, das mit Freunden geteilt wird und so noch mehr Aufmerksamkeit erlangt.

Schließlich können Sie Ihr gesamtes Zielpublikum durch Werbung auf Google oder Facebook erreichen. Durch Micro-Targeting für verschiedene Zielgruppen können Sie Ihre Anzeigen und Texte leicht abändern, um jeder Zielgruppe gerecht zu werden, die Sie erreichen möchten. 

Wenn Sie Produktanzeigen schalten, denken Sie daran, Ihre Zielgruppe mit Geschenken für ihre Partner*innen anzusprechen, nicht für sich selbst (in den meisten Fällen)! Mehr dazu weiter unten.
 cw-valentinstag--shopping_cart-w720h405
Quelle: shutterstock/Sergey Peterman

9. Bieten Sie "Anti-Valentinstag"-Produkte an

Wir haben dieses Thema bereits kurz angeschnitten (erinnern Sie sich an das "Ich liebe meine Katze"-T-Shirt?). 

Nicht jeder liebt den Valentinstag. Laut Google hat das Interesse an Alternativen zum Valentinstag überraschenderweise zugenommen. Die Suchanfragen nach "Galentine's Day" und "Singles Awareness Day" haben in den letzten Jahren zugenommen.  

Überlegen Sie sich ein paar Optionen. Für ein cleveres Produkt brauchen Sie ebenso clevere Landing Pages und Anzeigen. Denken Sie darüber nach, einen Geschenke-Guide oder eine spezielle Landing Page für alle Ihre Anti-Valentinstagsprodukte zu erstellen. 

Hier sind ein paar Möglichkeiten, die Sie nutzen können: 

Singles Awareness Day (S.A.D.) 

Der Singles Awareness Day wird am Tag nach dem Valentinstag gefeiert. Natürlich haben auch diese Menschen einen Sinn für Humor und können einen Scherz vertragen. Sicher, es mag ein Trend sein, aber wir alle haben diese selbstironischen Freunde, die sich über sich selbst lustig machen können. 

Eine Feier des Singledaseins 

Haben Sie schon vom Singles' Day gehört? Er ist ein unglaublich beliebter Feiertag in China, aber in den letzten Jahren hat er weltweit an Beliebtheit gewonnen. 

Der Singles' Day ist nicht gerade ein Anti-Valentinstag, und er findet im November statt (11.11., weil die Eins die einsamste Zahl ist). Es ist eher eine Feier des Singledaseins. Und das ist genau die Art von Ansatz, die Sie in Betracht ziehen könnten, um dieses Publikum anzusprechen. 

Konzentrieren Sie sich auf die Selbstfürsorge und Artikel, mit denen man sich selbst verwöhnen kann. 

Valentinstag-Hasser

Manche Menschen hingegen stehen dem Valentinstag unglaublich zynisch gegenüber. Wenn sie tatsächlich ein Geschenk kaufen, dann nur ironisch. Da diese Bevölkerungsgruppe sehr real ist, sollten Sie sich überlegen, ob Sie nicht ein paar augenzwinkernde Geschenke oder sogar ein paar reine Anti-Valentinstagsgeschenke besorgen wollen. 

zazzle-anti-valentines-daySehen Sie sich das Bild von Zazzle an: Amor in einer romantischen roten Schrift einen schrecklichen Tod zu wünschen, ist eine Möglichkeit, den Tag zu feiern. 

Es mag lächerlich klingen, aber es gab schon einmal einen Präzedenzfall dafür und es war tatsächlich ein genialer Marketingtrick. 

Während Elvis' Regentschaft als King of Rock hatte sein Manager, Colonel Tom Parker, eine clevere Idee, wie man Waren an die kleine Gruppe von Konsument*innen verkaufen könnte, die Elvis nicht mochten. Er produzierte und verkaufte auch "Ich hasse Elvis"-Produkte, und sie verkauften sich ziemlich gut! 

Andere Alternativen zum Valentinstag sind aufgetaucht. Der Galentine's Day, ein Feiertag, der am 13. Februar zelebriert wird und durch die US-Sitcom Parks & Recreation bekannt wurde, hat in den letzten Jahren an Popularität gewonnen. Es ist ein Tag, an dem "Frauen die Frauen feiern" und Freundinnen zusammenkommen, um sich gegenseitig zu wertzuschätzen. 

Fazit 

Der Valentinstag ist eine großartige Gelegenheit, Ihren Umsatz zu steigern und mehr Kundschaft auf Ihre Website aufmerksam zu machen. Der Valentinstag bietet natürlich einige einzigartige Möglichkeiten, indem Sie neue Produkte entwickeln und diese an diejenigen richten, die den Feiertag lieben, aber auch an diese, die ihn nicht lieben. 

Die klassischen Methoden des Urlaubsmarketings funktionieren auch in der Zeit vor dem Valentinstag gut. Was auch immer Sie tun: Ignorieren Sie diesen Feiertag nicht, sonst verpassen Sie vielleicht einige großartige Gelegenheiten. 

06.02.24

© 2024 Trusted Shops AG  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Cookies