Jetzt anrufen 0221 775 36 58

Rückruf vereinbaren

5 Tipps für eine profitable Produktbeschreibung (+ Beispiele)

15.06.2022, 8m

In Ihrem Online-Shop sind gute Produktbeschreibungen genauso wichtig wie tolle Bilder oder eine technisch einwandfreie Webseite. Produktbeschreibungen tragen nicht nur zu einem positiven Kundenerlebnis bei, sondern auch zur Glaubwürdigkeit Ihres Shops.

Außerdem helfen Sie dabei, ein besseres Google-Ranking für Ihren Shop zu erzielen und die Conversions Ihrer Webseite zu steigern. Mit unseren Tipps erklären wir Ihnen, worauf es bei überzeugenden Produktbeschreibungen ankommt  und wie Sie besonders profitable Produktbeschreibungen für Ihren Online-Shop erstellen.

bg-Productbeschreibungen_product_descriptions_w1920h1200

In diesem Artikel erfahren Sie…

Was macht eine gute Produktbeschreibung aus?

Bevor wir uns mit dem Schreiben einer überzeugenden Produktbeschreibung befassen, sollten wir zunächst einmal definieren, was eine Produktbeschreibung überhaupt ausmacht.

Eine gute Produktbeschreibung hilft natürlich erstmal enorm dabei, den Umsatz Ihres Online-Shops zu steigern.

Wenn Ihre Kundschaft ausführlich über ein bestimmtes Produkt informiert wird und sich unter dem Produkt etwas Genaueres vorstellen kann, ist sie eher dazu bereits, das Produkt auch tatsächlich zu bestellen. 

Im Wesentlichen soll die Produktbeschreibung vom Produkt überzeugen. Anders gesagt: sie ist also Ihr Verkaufsargument. 

Ähnlich wie die Verkäuferin oder der Verkäufer im lokalen Handel, informiert sie genauer zu einem Artikel.

Deshalb ist die Produktbeschreibung auch einer der letzten und wichtigsten Aspekte, die Einfluss auf die Kaufentscheidung von Kund*innen nehmen.

Lesetipp: Mit diesen Tipps verwandeln Sie unentschlossene Shopper in Kundschaft

Eine gute Produktbeschreibung spiegelt nicht nur Ihre Marke, sondern auch Ihre Zielgruppe wider. Sie kann dabei dazu beitragen, dass eine Verbindung zwischen Ihrer Marke und Ihrer Kundschaft geschaffen wird.

Zugleich wird eine gute Produktbeschreibung Ihrer Webseite auch in Sachen SEO zu einem besseren Ranking verhelfen. Je mehr Leute Ihre Webseite finden, desto mehr  Traffic gelant zu Ihrem Online-Shop, was wiederum mehr Umsatz für Sie bedeutet.

Höhere Conversions signalisieren Google, dass Sie eine vertrauenswürdige Webseite sind, was Ihnen umgekehrt weiter dabei hilft, ein noch besseres Ranking zu erreichen. Mit überzeugenden Produktbeschreibungen erzielen Sie genau das.

New Call-to-action

Warum ist eine Produktbeschreibung so wichtig?

Sie wissen nun bereits, dass gute Produktbeschreibungen die Conversions steigern, Ihre Markenimage verbessern, die Vertrauenswürdigkeit Ihres Shops steigern und das Ranking Ihrer Webseite in Suchmaschinen verbessern können. 

Es ist jedoch wichtig, zu wissen, wie Verbraucherinnen und Verbraucher zum Thema Produktbeschreibungen stehen. Hier sehen Sie deshalb eine Statistik von eMarketer, die zeigt, welche Faktoren Smartphone-Besitzer*innen in den USA bei Produktseiten am ehesten vom Kauf überzeugen:

eMarketer_Product_descriptions

Demnach halten sie viele Elemente während ihres Online-Einkaufserlebnisses für einflussreich.

Im Rahmen der Umfrage gaben jedoch 83% aller Befragten an, dass gerade die Elemente der Produktseite sie am meisten vom Kauf überzeugen würden (das heißt: Produktbilder und Produktbeschreibungen).

Außerdem interessant: Kundenbewertungen und Sternebewertungen scheinen ebenfalls die  überwältigende Mehrheit der Befragten vom Kauf bei einem bestimmten Online-Shop zu überzeugen. 

Wie schreibt man eine gute Produktbeschreibung?

Es gibt einige Dinge zu bedenken, wenn man eine überzeugende Produktbeschreibung verfassen möchte. So sollten Sie vorgehen:

1. Wichtige Fragen (vor dem Schreiben) beantworten

Bevor Sie mit dem Schreiben beginnen, sollten Sie sich ein paar Fragen stellen, an denen Sie sich bei der Erstellung Ihrer Produktbeschreibungen orientieren können:

  • Wie spreche ich meine Kundschaft am besten an (das gilt übrigens auch für E-Mails und am Telefon)? Lässige oder eher formelle Sprache?

  • Wer ist meine typische Kundin / mein typischer Kunde?

  • Warum braucht sie/ erdas Produkt?

  • Was erwartet sie/ er von dem Produkt?

  • Wo wird das Produkt zum Einsatz kommen?

  • Welche zusätzlichen Informationen kann ich geben, damit meine Kundschaft weiß, was sie erwartet?

Diese Fragen sind im Grunde eine Mischung aus Fragen zum Produkt und über Ihre Zielgruppe. Produktfragen sind relativ einfach, insbesondere im Hinblick auf besondere Merkmale des Produktes.

Zu wissen, wie Sie Ihre Zielgruppe am besten ansprechen, ist jedoch für Shopbetreiber*innen unerlässlich.

Wenn Sie vor dem eigentlichen Verfassen der Produktbeschreibung die Fragen zum Produkt (und zur Verwendung des Produkts) beantworten, können Sie einfacher feststellen, welche Funktionen und Besonderheiten im Text hervorgehoben werden sollen.

2. Die eigene Zielgruppe kennen

Damit Sie umsatzsteigernde Produktbeschreibungen verfassen können, ist es wichtig, Ihre Zielgruppe zu kennen. 

Wenn Sie noch keine Buyer Persona erstellt haben, sollten Sie dies auf alle Fälle noch tun. Das Erstellen eines Profils der idealen Kundschaft kann vielen verschiedenen Abteilungen in Ihrem Unternehmen helfen.

Gerade wenn es um Produktbeschreibungen geht, ist es hilfreich zu wissen, was Ihrer Zielgruppe wirklich wichtig ist.

Wenn Sie beispielsweise hochwertige Kopfhörer verkaufen, haben Sie wahrscheinlich eine andere Zielgruppe als jemand, der Gaming-Headsets oder trendige Designer-Kopfhörer verkauft. Dies sollte sich definitiv darauf auswirken, wie Sie über Ihre Produkte schreiben.

Produktbeschreibung Beispiel Shop MusicandMore

Quelle: MusicandMoreStore

Wenn Sie in einem Nischenmarkt aktiv sind, wissen Sie bereits, wie wichtig es ist, sich auf Ihr Kernpublikum zu konzentrieren und diese anzusprechen.

Lesetipp: Welche Social Media nutzt Ihre Zielgruppe?

3. Fokus auf Vorteile und besondere Merkmale

Eine gute Produktbeschreibung sollte sich auf die Besonderheiten und Vorteile des Produkts konzentrieren. Während es vermutlich einfacher sein wird, die Merkmale zu beschreiben, erfordert es ein wenig mehr Kreativität und Hintergrundwissen die Vorteile des Artikels zu bewerben.

Sowohl bei den Merkmalen als auch bei den Vorteilen sollten Sie jedoch Ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Achten Sie darauf, positive Adjektive zu verwenden, die die Eigenschaften hervorheben.

Auf der Produktseite werden die Merkmale der Kopfhörer noch weiter ausgeführt, indem detaillierter auf die Funktionen, Vorteile und Spezifikationen des Kopfhörers eingegangen wird.

Auch hier werden Besucher*innen des Online-Shops nicht nur über ein hochwertiges Produkt informiert; die ausführliche Beschreibung mit passenden Keywords verhilft der Produktseite zu einem besseren Ranking in SEO.

4. Storytelling verwenden

Sobald Sie wissen, wer Ihre Zielgruppe ist, sollten Sie versuchen, diese Gruppe auch auf emotionaler Ebene anzusprechen. Emotionen inspirieren Menschen zum Kauf.

Produktbeschreibung Beispiel Echtkind

Quelle: Echtkind.de

Wenn Sie sich die Produktseite dieses Shops genauer ansehen, sehen Sie zu Beginn den folgenden Text:

„Kaum eine Kombination aus Naturfasern ist besser geeignet, um einem neugeborenen Baby hüllende Geborgenheit zu spenden, als die aus reiner Schurwolle und Seide. Beide Naturfasern haben unter anderem eine sehr stark temperaturausgleichende Funktion.

Diese unterstützt Babys, die die eigene Körpertemperatur noch nicht ausreichend selbst regulieren können. Sowohl Wolle als auch Seide wirken aufgrund ihrer Beschaffenheit bei sehr warmen Temperaturen kühlend. Ihre Atmungsaktivität transportiert Flüssigkeit nach außen.

So kann reine Schurwolle ca. ein Drittel ihres Gewichts an Flüssigkeit aufnehmen, bevor sie sich feucht anfühlt - und dabei wärmt sie weiter. Und bei kalten Temperaturen wirken Wolle wie auch Seide stark wärmend und schützen zuverlässig vor Kälte.“

Der Online-Shop ist hier also sehr poetisch geworden, um Kund*innen von dem Produkt zu überzeugen und gleichzeitig auf die eigene Zielgruppe (Eltern) eingegangen. 

Lesetipp: Wie Sie mit Storytelling Ihren Umsatz steigern

5. Lesbarkeit des Textes 

Generell sollten Sie extrem lange Produktbeschreibungen eher vermeiden. Im obigen Fall handelt es sich um ein Produkt, das zu einer extrem hohen Preisspanne verkauft wird.

Daher ist es angemessen, dass die Produktbeschreibung etwas länger als gewöhnlich ist. In den meisten Fällen sollten Sie jedoch die Produktbeschreibung etwas kürzer und lesefreundlicher gestalten. Aufzählungspunkte können dabei wirklich helfen.

Die unten abgebildete Produktseite der Kopfhörer erfüllt beispielsweise dieses Kriterium. Im Beispiel sehen Sie, wie die Produktbeschreibung des Kopfhörers Auskunft über die „hohe Materialqualität“ und die „hochklassigen Klangeigenschaften” des Produktes gibt.

Außerdem sind die wichtigsten technischen Eigenschaften nochmal deutlich durch Gliederungspunkte hervorgehoben.

Produktbeschreibung Beispiel MusicandMoreStore

 Quelle: MusicandMoreStore 

Denken Sie daran, dass Besucher*innen Ihrer Webseite manchmal den Rest der Beschreibung überspringen und nur mal eben die Aufzählungspunkte überfliegen. Deshalb ist es wichtig, hier die wichtigsten Features und Vorteile zu beschreiben.

Lesetipp: So wählen Sie die richtigen Farben für Ihren Online-Shop aus 

Bonus-Tipp: Denken Sie an SEO: Relevante Keywords hinzufügen 

Obwohl dies wahrscheinlich ohnehin passieren wird, sollten Sie beim Verfassen einer Produktbeschreibung darauf achten, Ihre Keywords im Auge zu behalten.

In Sachen Suchmaschinenoptimierung (SEO) wird die Verwendung der richtigen Keywords dazu beitragen, Ihre einzelnen Produktseiten in den Suchergebnissen weit nach oben zu bringen.

Empfehlung der Redaktion: Auf der Produktseite sammeln sich alle wichtigen Verkaufsargumente für Ihr Produkt. Diese Seite muss überzeugen und Fragestellungen optimalerweise im Vorfeld beantworten. Welche Elemente sollten Sie auf der Produktseite einsetzen? Wir verraten es Ihnen in unserem kostenlosen Whitepaper. Jetzt herunterladen!

Whitepaper + Checkliste herunterladen

 

...

Übersetzung angepasst: Dieser Artikel erschien zuerst auf dem englischsprachigen Trusted Shops Blog unter dem Titel How to Write Great Product Descriptions (with Examples).