Backlink-Aufbau im E‑Commerce? So geht's!

Sie wollen mit Ihrem Shop bei Google ganz nach vorne? Das geht (fast) nur, wenn Sie Backlinks aufbauen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie das am besten im E-Commerce funktioniert.

blogTitle-backlinks.jpg

Wir berichtetem vor kurzem, dass weiterhin ein Ranking-Faktor dominiert und darüber entscheidet, wie sichtbar eine Webseite in den Suchergebnissen ist: Backlinks.

Doch wie lassen sich gute Backlinks zu Online-Shops aufbauen?

Hier sind 5 Möglichkeiten!

fazit-blogpost.png

Die Basis-Links

Nachdem Sie sich einen Domain-Namen gesichert, ein Shop-System installiert und Ihre Produkte eingepflegt haben, kann das verkaufen losgehen.

Doch wer neu im E-Commerce anfängt  oder sich diese Links noch nicht gesichert hat sollte sich auch direkt auf wichtigen Plattformen registrieren. Melden Sie sich bei...

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Google MyBusiness
  • tumblr
  • Pinterest
  • branchenrelevante Plattformen
  • etc.

an und erstellen Sie ein Profil (Logo, Beschreibung, Link zur Homepage) für Ihren Shop.

So sichern Sie sich nicht nur den Namen, sodass niemand anderes ihn beanspruchen kann, sondern sammeln direkt wichtige Links ein.

blogTitle-internal_Links.jpg

Auf manchen Plattformen (z.B. YouTube) lassen sich zusätzlich zu dem Homepage-Link, auch Links zu Facebook, Instagram, Twitter und Co. platzieren.

zalando-links-youtube.png

Diese Backlinks lassen sich mit minimalem Zeitaufwand erstellen und steigern das Vertrauen, welches Google Ihrem Shop entgegenbringt.fazit-blogpost.png

Tolle Kommentare schreiben

Nachdem diese Art des Backlink-Aufbau von vielen SEOs gemieden wird, da sie bei vielen unter Spam abgespeichert ist, wird es kaum noch empfohlen.

Bei dieser Backlink-Strategie müssen Sie sich klar machen, dass Links gesetzt werden, um neue Besucher auf die eigene Webseite zu leiten, nicht um möglichtst viele Baclinks zu generieren.

Deswegen sollte der Fokus nicht auf Spam-Kommentare gelegt werden, sondern auf Kommentare, die dem Leser Mehrwert bieten. Besuchen Sie Blogs und Webseiten, die zu Ihrer Branche passen.

Bei Kommentaren ist es so wie bei Produktbewertungen. Natürlich freut man sich auch über Bewertungen, die nur aus Alles super! bestehen  am wertvollsten sind jedoch die Bewertungen und Kommentare, die ausführlicher sind.

email-hero-kathi-pro-contra-550w.jpg

Äußern Sie deshalb Ihre Meinung zu den Themen oder Produkten, bieten Sie einen neuen Blickpunkt oder zusätzliche Informationen an. Das erhöht die Wahrscheinlichkeit...

1.) dass Ihr Kommentar genehmigt wird und Sie einen neuen Backlink erzeugen,...

und

2.) ein Leser des Kommentares Ihren Online-Shop besucht, weil er Ihre Meinung interessant findet.

fazit-blogpost.pngContent Marketing

Content zu produzieren, der Besucher begeistert und Backlinks erzeugt, kann eine große Herausforderung sein. Das ist einer der Gründe, warum so wenige Online-Shops Content Marketing betreiben.

Jedoch sind die Vorteile von gutem Content nicht von der Hand zu weisen:

  • Die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen steigt
  • Neue Kunden finden Ihren Shop
  • Sie gewinnen Backlinks
  • Der Wert Ihres Online-Shops steigt
  • etc.

Durch Storytelling werden neue Besucher und bestehende Kunden daran erinnert, dass Sie mehr anbieten als Ihre Konkurrenz. Dadurch steigt die Loyalität und die Kaufbereitschaft.

Mit Hilfe von ultimativen Guides, Tutorials und zusätzliche Informationen zu Ihren Produkten helfen Sie nicht nur Ihren Kunden, sondern steigern auch die Chance, dass andere Webseiten einen Backlink zu Ihrer setzen.

Ebenso ist die Erstellung von Infografiken noch immer eine tolle Möglichkeit, um eine vielzahl neuer Links zu erhalten. Eine virale Infografik enthält meist Informationen, die dem Konsumenten nicht bewusst waren oder bringt ihn zum lachen -- im besten Falle sogar beides.

grusel-infographics.jpg

via Maskworld

Die Investition in Content Marketing, oder sogar die Anstellung eines Content Marketers, kann wahre Wunder für den eigenen Shop bedeuten.

Trotzdem unterschätzen viele Shopbetreiber diese Marketing-Strategie und fokussieren sich nur auf Paid Advertising.

Nutzen Sie diese Chance, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

fazit-blogpost.pngZusammenarbeit mit Bloggern

Das Thema Influencer Marketing ist seit knapp 2 Jahren nicht mehr aus der Marketing-Welt wegzudenken. Doch auch schon bevor dieser Marketing-Trend allgegenwärtig geworden ist, gab es Blogger.

Menschen, die über ihre Leidenschaft schreiben, Produkte testen und sich so eine große Leserschaft aufgebaut haben. Die gute Nachricht: das Blogger-Business existiert noch immer!

blogTitle-influencer.gif

Im besten Falle wissen Sie bereits, wer die einflussreichen Blogger in Ihrer Branche sind. Nehmen Sie Kontakt mit ihnen auf und versuchen eine Partnerschaft einzugehen.

Vergessen Sie jedoch nicht die kleinen Blogger. Im Gegensatz zu den bereits etablierten Bloggern mit tausenden Lesern, die sich vor Kooperationsanfragen kaum noch retten können, sind die kleinen Blogger dankbar, wenn sie kontaktiert werden.

So könnte eine Kooperation mit einem Blogger aussehen:

  • Sie schicken ein Produkt zu, welches getestet werden soll
  • Der Blogger testet das Produkt und veröffentlicht einen Review-Blogpost
  • Potentielle Kunden werden auf das Produkt und Ihren Shop aufmerksam

fazit-blogpost.png

Einzigartig sein

Um automatisch Woche für Woche neue Links zu erzeugen, gibt es eine Geheimformel:

fazit-blogpost.pngMachen Sie Ihren Shop einzigartig!fazit-blogpost.png

Im Grunde sind alle Online-Shops gleich. Sie sind ähnlich aufgebaut, die Produktseiten sehen ähnlich aus und die Preise sind oft dieselben, wie bei der Konkurrenz.

Deswegen ist es umso wichtiger, sich von anderen Shops abzuheben. Kleine Details können bereits den entscheidenden Unterschied machen:

  • führen Sie ungewöhnliche Produkte
  • schreiben Sie unterhaltsame Produktbeschreibungen
  • fügen Sie zusätzliche Produktbilder, wo das Produkt in Aktion gezeigt wird, hinzu
  • verleihen Sie Ihren Produkten eine Geschichte
  • investieren Sie in Innovatives Shop-Design
  • schaffen Sie eine personalisierte Shopping-Erfahrung
  • bieten Sie persönliche Shopping-Beratung
  • etc.

produktbeschreibung-auto.jpg

fazit-blogpost.png

Fazit

Wenn Sie versuchen Ihren Besuchern und Kunden Mehrwert zu bieten, sind Sie bereits auf dem besten Weg neue Backlinks einzusammeln und das Google-Ranking nachhaltig zu verbessern.

Mischen Sie diese Strategie dann noch mit aktivem Marketing (Kooperation mit Bloggern & Kommentare) werden Monat für Monat neue Backlinks in Ihrem Link-Profil auftauchen.

Der wichtigste Aspekt beim Backlink-Aufbau bleibt jedoch: Dran bleiben!fazit-blogpost.png

Jedoch bewirken die stärksten Links nichts, wenn Ihr Shop nicht für die Suchmaschinen optimiert ist.

In unserem kostenlosen OnPage-Guide für Online-Shops geben wir Ihnen 10 praxisorientierte SEO-Tipps. Damit Sie bald ganz vorne stehen! Jetzt herunterladen!

SEO für Online-Shops

0 Kommentare